RV „Weser“ Hameln in neuem Gewand

RVW – Jahreshauptversammlung 2017.

In diesem Jahr war die Jahreshauptversammlung des Rudervereins „Weser“ v. 1885 e.V. Hameln gut besucht. Das Interesse der Mitglieder ist erkennbar in den letzten Jahren wieder gestiegen.DSC_0197 So konnte Peter Dennis, als 1. Vorsitzender des Vereins, 61 Teilnehmer, davon 54 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Im Mittelpunkt der Rechenschaftsberichte stand neben der sportlichen Leistung mit rund 118.000 geruderten Kilometer, davon 25.000 Km durch Wanderfahrten die erfreuliche Feststellung, dass 3 neue Boote 2 GiG 4+ und ein Renndoppelzweier für den Breitensport- und Jugendbereich im April getauft werden konnten. Eine  Investition, die Dank der IntorQ GmbH, Aerzen, der Gerd Hahlbrock-Stiftung und Spenden der Familie Loh ermöglicht wurden. Die Koopperation mit den Hamelner Gymnasien soll in diesem Zusammenhang optimiert werden, mit dem Ziel weitere Jugendliche für den Rudersport zu begeistern und an den Verein heranzuführen. Dabei stellt sich aber auch die Frage, wie wir das Ehrenamt attraktiver gestalten können, um unsere Mitglieder zur aktiven Mitarbeit zu bewegen. Eine vom Vorstand ins Leben gerufenen Initiative „Projekt RVW 2020“ soll mit Unterstützung des Landessportbundes (LSB) im Rahmen einer Projektarbeit aller Vorstandsmitglieder dazu Möglichkeiten erarbeiten.

DSC01334Werner Steding als Ruderwart berichtete über Zahlen, Daten und Fakten – wie  den Preisträgern der letztjährigen Fahrtenabzeichen, die anlässlich unseres Anruderns am 2. April 2017 überreicht werden. Der nun schon traditionsreiche Stromaufpokal wurde im vergangenen Jahr vom Team Bernd Kerkhoff, Christine Steding, Frank Adam, Rolf Schaper und Werner Steding mit einer Leistung von 105 Tageskilometern – bei Wendepunkt Holzminden Freibad – errungen. Die Übergabe dieses Pokal nahm der 2. Vorsitzende (Sport) Dirk Schünemann unter dem Applaus  der Anwesenden vor.

DSC_0189Bootswart Heinrich Semke verabschiedete sich mit seinem Jahresbericht nach 32 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit und übergibt seine Aufgaben in die jüngere Hände von Thomas Rautmann und Frank Adam. Was ist der Bootswart ohne ein bewertes Helferteam, dass über Jahre gemeinsam für die Bootspflege und Erhaltung verantwortlich zeichnete? Als Dank und Anerkennung des Vereins wurden Volkmar Ballerstedt, Horst Baum, Klaus Meyer und Heinrich Semke  eine Flasche edlen Weines überreicht. Auch zukünftig stehen diese Vorbilder den neuen Verantwortlichen in der Werkstatt mit Rat, aber auch Tat zur Seite. Danke!!

DSC_0224Unsere langjährige Schriftführerin, die sich nicht mehr zur Wiederwahl stellt, sich aber zukünftig der Anfängerausbildung widmet, wurde mit einem frühlingshaften Blumenstrauss von Peter Dennis verabschiedet. Sebastian Stolte, unser Vereinstrainer seit Mitte 2015, berichtete über den von Rückschläge und Verletzungen geprägten holprigen Start in die letztjährie Saison, die dennoch mit den  8 Erfolgen auf den Landesmeisterschaften in Wolfsburg und Podiumsplätzen für alle Teilnehmer der Deutschen Sprintmeisterschaften in Krefeld einen versöhnlichen Abschluss fand. Besonders hervorgehoben wurde die große Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam, ohne die diese Erfolge und stetige Weiterentwicklung unserer Sportler nicht möglich wäre.

Seitens der Öffentlichkeitsarbeit wurde von Peter Diesterweg die Umsetzung der im vergangenem Jahr gesteckten Ziele, Einführung einer einheitlichen Vereinskleidung, die Neugestaltung unserer Vereinszeitung  der Dolle`nschmiere und der Homepage unseres Vereins http://blog.rvweser.de. vorgestellt. In beiden Fällen (Zeitung + Homepage) überzeugt das Erscheinungsbild, die neue farbliche Gestaltung, die  verbesserte Transparenz und der Informationscharakter für alle  am Rudersport Interessierte. Damit wurde ein weiterer Schritt zur positiven Wahrnehmung unseres Vereins in der Öffentlichkeit vollzogen.

Kassenwart Jürgen Lohmann präsentierte ausführlich die Finanzlage des Vereins, die zu keinerlei Beanstandungen durch die Kassenprüfer Anlaß gab. So konnte  auch auf  Vorschlag  von Ehrenmitglied Jörg Sehrbrock die Entlastung dem Vorstand einstimmig erteilt werden. Ebenso einstimmig wurden die Mitglieder des Vorstandes wiedergewählt, wie auch  in Abwesenheit Ute Freitag (Schriftführerin) und Thomas Rautmann(1. Bootswart). Frank Adam wurde vom Vorstand als 2. Bootswart und Mitglied des Vorstandes benannt.

Zum Abschluss der JHV wurde von den Anwesenden ein 3 faches Hipp, Hipp, Hurra  auf  den Verein und den deutschen Rudersport ausgebracht.

Wir wünschen dem neugewählten Vorstand auch für die kommenden 2 Jahre bei der Führung unseres Vereins eine glückliche Hand.