Gemeinsam mit der RG Undine Saarbrücken Pfingsten auf Fulda und Weser

Einladung zur Pfingst – Gemeinschaftswanderfahrt auf Fulda und Weser mit der Rudergesellschaft Undine Saarbrücken.

Liebe Ruderkameradinnen und -kameraden,

Kameraden der Saarbrücker Rudergesellschaft Undine haben mir gegenüber ihr Interesse an einer Weserwanderfahrt bekundet. Was lag da näher, einfach eine gemeinsame Fahrt zu organisieren?

Gestartet wird am Freitag, den 18.05.2018 auf der Fulda in Niestetal. Über die Etappenziele Hann. Münden, Beverungen und Polle wird die Weser  bis zum Bootshaus des RV“Weser“ Hameln gerudert, wo wir am Montag, den 21.05.18, anlegen werden. Es gibt drei Übernachtungen, eine am Bootshaus der Uni Göttingen in Wilhelmshausen, zwei beim Weser-Camping Polle, wo sämtliche Zimmer und die Ferienwohnung komplett für uns reserviert sind. Es sind keine Einzelzimmer möglich! Personentransport von den jeweiligen Etappenzielen ist durch Begleitfahrzeuge sichergestellt.

  • Anreise Freitag 18.05.2018
  • 1 Übernachtung in Wilhelmshausen / Fulda
  • 2 Übernachtungen in Polle bei Köster,  jeweils im Doppelzimmer
  • Die Gesamtruderstrecke beträgt 157,6 km an vier Rudertagen.
    • 1. Etappe Niestetal – Hann. Münden 25,0 Km
    • 2. Etappe Hann.-Münden – Beverungen 51,7 km
    • 3. Etappe Beverungen – Polle 41,0 km
    • 4. Etappe Polle – Hameln (RVW) 39,9 km
  • Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa ca. 250 – 300 € p.P. (gut geschätzt),
  • Begleitfahrzeug
  • max. Teilnehmerzahl pro Verein 15 Personen
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Ankunft Hameln 21.05.2018

Kulturelles ist noch nicht abschließend geplant, voraussichtlich gibt es eine Besichtigung des Kloster Corvey. Darüber hinaus ist am Pfingstwochenende unweit unseres Domizils in  Polle, das nach Aussage unseres Gastwirtes größte Unimog-Treffen der Welt mit fast 5.000 Teilnehmern. Hier gibt es sicher etliches zu gucken und zu bestaunen…

Der letzte Abend ist als geselliger Abschluss bei gutem, gemeinsamen Essen und Umtrunk mit den Kameraden der RG Undine angedacht. Wer dann nicht mehr nach Hause fahren kann oder möchte, kann im Bootshaus schlafen. Allerdings nur dann auf mitgebrachter Luftmatratze. Die Saarbrücker Kameraden fahren dann am Dienstag zurück ins Saarland.

Weitere Infos, Fragen und schriftliche Anmeldung bitte an Philipp Klapper per Mail (Forst-Fips@web.de) oder per WhatsApp (0170/4118510).

Ich freue mit auf eure Teilnahme.

Philipp Klapper