Start der Trainingsleute in die Regattasaison: 48.Münsteraner Aasee-Ruder-Regatta, 21.-22.4.2018

Unsere Aktiven haben sich in den vergangenen Monaten akribisch auf die nun beginnende Freiluftsaison vorbereitet. Es wurde gehantelt, gelaufen, viel Ruderergometer gefahren und auf der Weser gerudert.

In der Karwoche fand erstmalig das einwöchige Ostertrainingslager im heimischen Bootshaus statt. Neben den klassischen Trainingsinhalten inklusive Messung und Auswertung der Laktatwerte standen auch Theorie und regelmäßige Yoga-Einheiten auf dem Programm. Tageweise waren auch Leichtgewichtsruderer aus Bremen beim Hamelner Ruderstützpunkt zu Gast, so dass auch intensive Einheiten in Großbooten möglich waren. Daneben kam der Spaß nicht zu kurz.

 

Das Trainerteam um Sebastian Stolte ist zufrieden, dass alle Aktiven motiviert und ohne Verletzungen und Grippeerkrankungen über den Winter gekommen sind.

Am 21./22.4. findet nun die erste Regatta der Saison auf dem Münsteraner Aasee statt, an der traditionell auch viele der starken West-Vereine teilnehmen. Der RVW nimmt mit den Leichtgewichten Joél Maragos, Yassin Legien, Paul Gruppe und Merle Pons teil.

Während Joél das letzte Jahr in der B-Junioren-Klasse startet und sich über die 1.500 Meter beweisen muss, sind die drei anderen erstmalig in den älteren Altersklassen unterwegs. Yassin und Paul rudern nun bei den A-Junioren und Merle in der Frauenklasse, jeweils auf der 2.000 Meter langen Strecke. Neben Starts im Einer absolvieren alle auch Rennen im Doppelzweier und Doppelvierer – teilweise in Renngemeinschaft mit leichten Ruderern/-innen aus Hannover, Bremen und Lingen.

Es handelt sich um eine erste Standortbestimmung, bei der sich zeigen wird, ob sich die Trainingsarbeit der vergangenen Monate ausgezahlt hat.

Alle anderen Mitglieder der Trainingsmannschaft greifen dann an den kommenden Wochenenden in Lübeck und Bremen in das Renngeschehen ein.

Wie in jedem Jahr sind Schlachtenbummler an allen Regattaplätzen herzlich willkommen.