Masters – Letzte Ausfahrt 2017 der FARI-Cup

IMG_0298Den Abschluss der Masters – Saison bildete, wie schon in den letzten 5 Jahren, die Teilnahme am Fari-Cup in Hamburg am ersten Wochenende im November. Neben dem  Herren Gig Achter MDA 50 ging erstmalig auch ein Frauen Gig-Doppelvierer MDA50 des RVW in Renngemeinschaft  mit dem RV Höxter in der Besetzung Christine Steding, Diana Mahn, Elke Adam und Renate Dreier (RV Höxter) auf Schlag an den Start. Diese Mannschaft errang mit 18.58.5 min einen hervorragenden 2 Platz über 4200 m hinter einer Renngemeinschaft aus Kiel, Offenbach und Zürich, bei 8 gestarteten Booten. IMG_2853

Der Herrenachter Altersklasse MDA50 wurde 2. in seiner Altersgruppe.

Eine kleine Fan – Gemeinde aus unserem Verein überraschte mit lautstarken Anfeuerungsrufen, die die letzten Reserven aus unseren Aktiven nach  7500m, im Vierer nach 4200m herauskitzelten. Siehe auch Zieleinlauf unseres Masters-Achters.

 

 

Hier könnt ihr den Zieleinlauf ansehen:

Head of the River Leine 2017 – unsere Masters waren wieder dabei.

Am vergangenen Wochenende fand in Hannover zum bereits 22. Mal der „Head of the River Leine“ statt. In diesem Jahr gingen, bei optimalem Wetter, 34 Achter aller Altersklassen auf die 4000m lange Strecke vom Stadion bis zum Ruderverein Linden.DSC02047

 

 

 

 

Wie schon in den letzten Jahren startete der RV „Weser“ Hameln mit zwei Booten. Der Masters Mixed Achter der Altersklasse C/D hatte sich kurzfristig zusammengesetzt. Die Besetzung Diana Mahn, Christine Steding, Julia Lorenz, Elke Adam, Albrecht Garbe, Carsten Burhenne, Philip Klapper, Schlagmann Martin Garbe und Volker Himmer Weiterlesen

Zwei Medaillen bei World Rowing Masters Regatta 2017

4.728 Ruderer und Ruderinnen aus weltweit 900 Vereinen nahmen bei der diesjährigen World Rowing Masters Regatta in Bled vom 6.-10.9. teil. Die Alterklassen reichten von A (MDA 27) bis K (MDA 85).

Mit Anne Gerlach und Dirk Schünemann waren auch erstmals Athleten aus Hameln am Start. Anne konnte mit den Ruderinnen aus Hannover (Angaria, HRC und DRC) und der RG München 72 sowie Mareike Adomat (Münchner RC) an den Steuerseilen am Donnerstagmorgen ihre Abteilung im Achter der Altersklasse C mit 16 Sekunden Vorsprung deutlich für sich entscheiden. Dirk gelang am selben Tag ein 5. Platz im Einer (AK D), der aufgrund der 198 Starter in 25 Läufe aufgeteilt war. Am Freitag unterstützte unser Sportvorstand dann Mareike und ihre Mannschaft aus München im Achter, Altersklasse C. In einem starken Rennen gelang den Männern ebenfalls der Sieg, sodass die familieninterne Bilanz wieder ausgeglichen ist.

Weitere Starts erfolgten im Doppelvierer, AK C bzw. D. In Renngemeinschaft mit Angaria und HRC erkämpfte sich Anne im vollbesetzten 5. Lauf den zweiten Platz hinter starken Italienerinnen. Auch Dirk – erneut in Renngemeinschaft mit dem MRC – musste sich am Samstag starken Gegnern aus Italien und Finnland geschlagen geben.

Die Regatta war ein großes Erlebnis. Mehr dazu in der nächsten Dolle’n Schmiere. Fotos sind hier zu finden

.

 

20. Müggelsee – Achter – Regatta beim BRC Ägir

Am letzten Juniwochenende 2017 war für den Masters-Achter des RV „Weser“ Hameln in der Besetzung: Jürgen Steinert, Frank Nissel, Thomas Burgdorf, Werner Steding, Christoph Siekmann, Ingo Snyders, Achim Kerker, Olé Dinkela und Stm. Volker Himmer zum vierten Mal in Folge die Achterregatta auf dem Müggelsee terminiert.

Nach einer etwas beschwerlichen Anreise über die staubelastete A2 war am Freitag um 22.30 Uhr der SSK Verbundachter beim SV Energie Berlin in Köpenick direkt an der Dahme abgeladen, die Hotelzimmer belegt und der Zeitplan für den Regattatag abgesprochen. Ausrichter dieser 20. Müggelsee -Achter – Regatta war der Berliner Ruderclub Ägir. Mit der Vielzahl von strömungsarmen Flüssen, Kanälen und Seen steht im Berliner Südosten uns Sportlern dort ein perfektes Ruder- und Naherholungsgebiet zur Verfügung, das auch  für wanderruderische Aktivitäten bestens geeignet ist. Weiterlesen

Bremen: Mit dem Sonnenschein kamen die Siege

Am Wochenende starteten 26 Aktive des RV Weser Hameln auf den beiden Regatten in Bremen. Nicht nur für die Veranstalter ist die Ausrichtung der größten Regatta in Deutschland eine logistische Meisterleistung sondern auch für den Verein, der mit drei Kleinbussen, zwei Bootsanhängern und diversen PKW bereits am Freitag angereist war. Neben dem 5-köpfigen Betreuerstab haben auch einige Eltern bei Transport und Verpflegung unterstützt. Herzlichen Dank an alle Helfer! Weiterlesen

1 2 3