Passau, Inn, Donau – Projekt 2017

Eine runde Sache, Mastersrudern auf dem Inn und Wanderfahrt auf der Donau. Der Passau-Achter ist schon fast eine kleine Tradition im RVW. Bereits zum sechsten Mal ging ein Masterachter auf dem gestauten Inn an den Start. Eines der ersten Langstreckenrennen im Frühjahr, über genau 5.500 m. Ein Ziel unserer Mannschaft ist seit vielen Jahren, dem Winter mit einem ambitionierten Sportprogramm zu trotzen. Möglichst raus aufs Wasser und – wie das Wetter ist, wird erst am Anleger entschieden. Also gab es, wie in den Vorjahren, nahezu keinen ausgefallenen Trainingstermin. An dieser Stelle muss man auch mal all denen Dank sagen, die immer mal wieder eingesprungen sind, besonders an Anne, die uns bei härtesten Bedingungen gesteuert hat. Dieses Jahr fand sich zusätzlich eine Frauenmannschaft, die ebenfalls einmal die Regatta erleben wollte. Weiterlesen

Für uns entdeckt im Rudersport 3/2017…….

Die neue gestalterische Aufmachung  unserer Vereinszeitung  Dolle`nschmiere scheint offensichtlich auch überregional zu gefallen. Es ist daher schön festzustellen, das unter der Rubrik „Vereinsszene“ im Rudersport 3 /2017 neben dem „RuDerBoote“ vom Bernburger RC und der „Borussia-Presse“ von der Frankfurter RG „Borussia“ v. 1896 unsere „Dolle`nschmiere“ Beachtung findet.

DSC_7601

Interessant dabei auch die Feststellung, dass auf dem Titelbild des des RuDerBooten vom Bernburger RC – Schleusung in der Schleuse Wettin anlässlich des WRT 2016 – ausgerechnet die drei teilnehmenden Boote unseres Vereins zur Geltung kommen. Trotz vieler Aufnahmen von dieser Gemeinschaftswanderfahrt vom DRV und von uns selbst geschossen lag uns diese Aufnahme, unserer Schleusung bei strömenden Regen, nicht vor.

Sicher eine schöne Erinnerung für unsere Teilnehmer.

Einladung zur Sternfahrt zum Grohnder Fährhaus

In  den 50-ziger Jahren war noch das Gasthaus Kohlenberg in Hajen  zu Ostern Anlaufstation der Eierfahrt oder am Himmelfahrtstag für den RVW. Heute steht nun mit der Neueröffnung des Grohnder Fährhauses  unseren Sportlern wieder eine Lokation zur gemütlichen Einkehr zur Verfügung.GF-Ansicht

Ganz gleich, ob bei Wanderfahrten stromab oder  bei Fahrten von Hameln aufwärts, ist ein kurzer Zwischenstopp an dieser alten Fährstation immer empfehlenswert. Wir erinnern, es gab in der Vergangenheit sogar einen Hajen-Pokal für die am meisten im Ruderjahr absolvierten Fahrten nach Hajen.

In diesem Frühjahr wird der Besitzer Heinz-Jörg Templin auch einen Bootsanleger, geeignet für Kanufahrer und Ruderboote in Betrieb nehmen, so dass einer Ausfahrt nach Grohnde nichts mehr  im Wege steht.

Aus diesem Anlass, um die Eignung des Anlegers für unsere Zwecke auszutesten, laden wir ein zur

Sternfahrt zum Grohnder Fährhaus

am Samstag den 17. Juni 2017

Abfahrt  14.00 Uhr Bootshaus RVW

Treffpunkt 13.45 Uhr und anschließender Bootseinteilung

 

gemeinsam mit interessierten Kameraden vom RV Bodenwerder, RV Schieder, WSV Rinteln.

Es sei erwähnt, dass unser Freund und Förderer  Heinz-Jörg Templin aus Anlass dieser Sternfahrt ein 50Ltr. Fass besten bayrischen Bieres für die durstigen  Kehlen unserer Ruderer zur Verfügung stellen wird.  Darüber hinaus wird sicher ein deftiges bayrisches  Grillen angesagt sein. Dafür schon im Voraus herzlichen Dank.

Wir freuen uns eine auf rege Beteiligung.

Werner Steding                                              Peter Diesterweg

Ruderwart                                                       Öffentlichkeitsarbeit

Corporate Identity – Neuer Vereinsaufkleber des RVW

Der  neue Vereinsaufkleber mit dem rudernden Rattenfänger bringt symbolisch die Verbundenheit unseres Vereins zu unserer  Heimatstadt Hameln und der Region zum Ausdruck.

Märchenhaftes Rudern  auf der  Weser war bereits anlässlich unseres Wanderrudertreffens 2014 in Hameln unser Slogan. Mit dem von Lothar Kerl nun neu gestaltetem Aufkleber des Rudervereins „Weser“ v. 1885 e.V. Hameln können alle Vereinmitglieder zukünftig Ihre Zugehörigkeit zu unserem Verein zeigen, wenn sie ihn dezent in der Heckscheibe ihres Fahrzeuges plazieren.

Die Aufkleber sind für geringes Geld von 1,50 € in Kürze  in den Vereinräumen bei Frau Depping oder bei Peter Diesterweg erhältlich. Der Erlös kommt der Jugendkasse zu Gute, ein Anlass mehr diese Initiative zu unterstützen.

Teilnahme am „Brugge Boat Race“

Langstrecken-Start in Belgien: Am letzten Februar-Wochenende nahmen Antje Ceyssens und Anne Gerlach am „Brugge Boat Race“ teil. In Renngemeinschaft mit DRC, HRC und Angaria starteten die beiden im Masters-C-Achter. Im 15 Boote starken Masters-Feld erreichten sie einen 6. Platz und waren damit das zweitschnellste Damenboot hinter den jüngeren Niederländerinnen.

1 2 3 4 5 9