Regelungen ab 24. Januar 2021

Werte Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,

laut der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen sind wir im RVW aufgefordert, die Anzahl der Personen auf unserem Bootsplatz zu minimieren und zu reglementieren.

Daher wurde das Rudern im 3-er und 4-er zu dritt gestrichen und die max. Anzahl Bootsreservierungen pro Zeitfenster (60 Minuten) auf 3 Boote begrenzt. 

Der Ruder- und Trainingsbetrieb ist derzeit nur noch unter den folgenden -zwingend einzuhaltenden- Bedingungen möglich. Diese Regelungen sind bis auf Weiteres Bestandteil der Ruderordnung:

  1. Oberste Priorität haben weiterhin die Hygienevorschriften und Abstandsregeln (Mindestabstand von 1,5 m).
  2. Ausnahmen beim Mindestabstand gelten nur für Ruderkameradinnen und Ruderkameraden, die aus einer Lebensgemeinschaft und/oder ständigen Haushaltsgemeinschaft kommen.
  3. Die Maskenpflicht besteht auf dem Bootshausgelände und im Bootshaus.
  4. Jede Person darf sich in der Öffentlichkeit außerhalb der eigenen Wohnung nur allein oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, und höchstens einer weiteren Person oder als Einzelperson mit mehreren Personen aus einem gemeinsamen Hausstand aufhalten.
  5. Vom 25. Januar bis voraussichtlich 14. Februar 2021 darf nur noch in Einern und Zweiern gerudert werden. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen dürfen Boote nur von der jeweiligen Mannschaft getragen werden; Ansammlungen von mehr als einer Bootsmannschaft sind unzulässig.
  6. Nach dem Rudern sind die Griffe der Innenhebel abzuwaschen.
  7. Gäste müssen neben dem Eintrag als Gast im Fahrtenbuch weiterhin auch auf den Gästeformularen erfasst werden. Verantwortlich sind die jeweiligen Obleute.
  8. Die Umkleiden und Duschen dürfen weiterhin nicht benutzt werden und bleiben geschlossen.
  9. Die Nutzung des Kraftraums bleibt ebenfalls untersagt.
  10. Bei Verstößen ist das entsprechende Mitglied verantwortlich, nicht der Verein!
  11. Der Ruderbetrieb erfolgt ausschließlich durch individuelle Absprachen. Der Verein organisiert aktuell keinen Vereinssport.   

Der Vorstand

Regelungen zum Ruderbetrieb (Stand: 15.08.2020)

Die aktuelle Infektionslage lässt den Ruder- und Trainingsbetrieb unter den folgenden -zwingend einzuhaltenden- Bedingungen zu. Bis auf weiteres sind diese Bestandteil der Ruderordnung.

  1. Oberste Priorität haben weiterhin die Hygienevorschriften und Abstandsregeln (Mindestabstand von 2,0 m).
  2. Ausnahmen beim Mindestabstand gelten nur für Ruderkamerad*innen, die aus einer Lebensgemeinschaft und/oder ständigen Haushaltsgemeinschaft kommen oder innerhalb der Gruppe/ Mannschaft.
  3. Im Bootshaus gilt weiterhin die Maskenpflicht, insbesondere auf dem Weg zum Kraftraum, Gesellschaftsraum oder den Toiletten.
  4. Es darf in allen Bootsgattungen gerudert werden. Eine Mannschaft bildet dabei immer eine Sportgruppe.
  5. Die Steuerleute müssen auf dem Wasser immer eine Maske oder ein Visier tragen!
  6. Nach dem Rudern sind die Griffe der Innenhebel abzuwaschen oder zu desinfizieren.
  7. Gäste müssen neben dem Eintrag als Gast im Fahrtenbuch auch auf den Gästeformularen erfasst werden. Verantwortlich sind die jeweiligen Obleute.
  8. Die Umkleiden dürfen nur von max. 5 Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Herrendusche darf von zwei Personen (Mitte frei), die Damendusche von einer Person genutzt werden. Beim Duschen müssen die Fenster geöffnet sein und die Abluftanlage muss laufen! Bitte auch die Hinweise an den Türen beachten.
  9. Zur Nutzung des Kraftraums sind die gesonderten Hinweise an der Tür zu beachten. Ebenso für den Gesellschaftsbereich.
  10. Teilnehmer von Wanderfahrten müssen neben dem Eintrag im Fahrtenbuch auch unter Angabe von Namen, Anschrift und Tel.-Nr. auf Teilnehmerlisten erfasst werden. Verantwortlich ist hier die Fahrtenleitung!
  11. Für Verstöße haftet das entsprechende Mitglied, nicht der Verein!

Mit den Lockerungen steigt aber auch die Eigenverantwortung aller Mitglieder, den vorgegebenen Rahmen einzuhalten. Sollten wir wiederholt Verstöße gegen die genannten Regeln feststellen sind wir gezwungen erneute Einschränkungen zu beschließen oder Ruderverbote zu erlassen! Bitte helft uns dieses zu verhindern! Vielen Dank!

Dr. Peter DennisDirk SchünemannJens LaparoseWerner Steding
1. Vorsitzenderstellv. Vors. Sportstellv. Vors. VerwaltungRuderwart

Einladung zur 58. Klüt-Ruder-Regatta

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,
nach der coronabedingten und behördlich verfügten Schließung unserer Bootshäuser und der damit verbundenen Einstellung des Ruderbetriebes sind wir jetzt nach diversen Lockerungen langsam wieder auf dem Weg zu einem halbwegs normalen Ruderbetrieb.
Wir haben uns daher entschlossen, an unserem geplanten Regattatermin festzuhalten und laden Sie zu unserer traditionellen Klüt-Ruder-Regatta herzlich in die Rattenfängerstadt Hameln ein.

Weiterlesen
1 2 3 4 12