ANGARIA ERGO-MARATHON VOL II

Die Rudergemeinschaft Angaria richtete am 3. Advent zum zweiten Mal einen Ergomarathon aus und freute sich über die Verdoppelung der Teilnehmerzahl. Vor- und Nachmittags war auf jeweils 8 Ruderergometern die Strecke von 42,195 Kilometern zu bewältigen. Es nahmen Aktive diverser Alters- und Leistungsklassen aus verschiedenen Vereinen als Einzelstarter oder Staffel (2, 3 oder 4 Personen) teil.

Antje Ceyssens und Anne Gerlach vertraten die Farben des RVW in einer Staffel mit Sus Imhof/HRC und Birgit Flohr/Angaria. Die vier Damen wechselten sich alle 3,5 Kilometer ab und benötigten 3,06 Stunden, wobei noch Luft nach oben besteht.
Eine etwas verrückte sowie schweißtreibende und anstrengende Veranstaltung, die aber doch Spaß gemacht hat und in den kommenden Jahren hoffentlich ihren Platz im winterlichen Veranstaltungskalender findet.

Bildquellen:

  • ErgoMarathon2018 (2): Bildrechte beim RVW bzw. einem Mitglied

Hamburg ist eine Reise wert

Zum 28. Mal fand der FariCup in Hamburg statt. Bei ungewöhnlich warmen Herbstwetter machten sich 1400 Teilnehmer in Vierer, Sechsern und Achtern auf die Strecken mit Ziel bei der Favorite Hammonia. Neben vielen ambitionierten Breitensportlern sind auch immer aktive und ehemalige Kaderathleten anzutreffen.

In diesem Jahr war der RVW mit drei Booten in Renngemeinschaften mit befreundeten Vereinen aus Hannover, Höxter und Rinteln vertreten.
Die bereits in Bernkastel-Kues erfolgreichen Frauen Renate Dreier (RV Höxter), Elke Adam, Diana Mahn, Christine Steding mit Seuermann Volker Himmer konnten auch hier den Sieg in der Mastersklasse D über 4,2 km einfahren.

Masters MW 4x+, GIG
Weiterlesen

Titelverteidigung in Würzburg

Bei schönsten Sommerwetter im Herbst ruderten zwei RVW-Boote bei der Langstrecke (4 km) der Bocksbeutelregatta auf dem Main mit jeweils acht anderen Booten um den Sieg.

Der Masters-Mixed-Doppelvierer mit Steuermann wurde seinem Ruf als Seriensieger gerecht und gewann am Samstag erneut in der Altersklasse D. In diesem Jahr fiel der Sieg mit 27 Sekunden Abstand zum zweitplatzierten für die Mannschaft mit Diana Mahn, Elke Adam, Achim Kerker, Ole Dinkela und Steuermann Volker Himmer deutlicher aus als in den Vorjahren.

Die Masters-Männer Jürgen Steinert, Werner Steding, Christoph Siekmann, Frank Nissel und Steuerfrau Christine Steding errungen einen sechsten Platz.

1 2 3 5