Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Wir wünschen allen Ruderkameradinnen und Ruderkameraden, den Freunden und Förderern des RV Weser ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Unser besonderer Dank gilt allen, die uns auch im vergangenen Jahr finanziell und materiell unterstützt haben, aber auch den vielen Helfern rund ums Bootshaus und das Rudern.

Die Erfolge des vergangenen Jahres lassen uns zuversichtlich in das Jahr 2019 mit hoffentlich vielen Ruderkilometern und Regattaerfolgen blicken.

Bitte vergessen sie nicht unseren traditionellen Weihnachtsfrühschoppen am 2. Weihnachtstag (26.12.2018) im Bootshaus.

Für alle, denen noch die letzten Kilometer fehlen oder die nach den Festtagen etwas Bewegung brauchen:

Gerudert wird vor dem Frühschoppen um 9:30 Uhr.

Der Vorstand

Bildquellen:

  • SIMG0072.JPG: Bildrechte beim RVW bzw. einem Mitglied

starker Nachwuchs beim DRC ERgo-Cup

Mit 4 Siegen, 2 zweiten Plätzen sowie weiteren guten Platzierungen kamen unsere 22 Aktiven vom 15. DRC Ergo-Cup aus Hannover zurück. In diesem Jahr mit 650 Teilnehmern aus Niedersachsen und entsprechend großen Meldefeldern.

Einen starken Auftritt hatten die Kinder, die teilweise zum ersten Mal an einer Regatta teilnahmen. Die beiden Jüngsten, jeweils 11 Jahre alt, erruderten sich über 500 Meter einen Treppchenplatz: Hannes Esders wurde Erster und Emily Jäckel Zweite. Charlotte Burgdorf konnte ihren ersten Platz über 1000 Meter aus dem Vorjahr verteidigen und belegte dann noch als Ersatzstarterin mit der Lüneburger Staffel einen vierten Platz.

Für die Junioren stand der Wettbewerb im Zeichen der Standortbestimmung bzw. Leistungsüberprüfung.

Einen Sieg bei den leichten A-Juniorinnen über 2000 Meter errang Julia Klemm genauso wie Eric Edler über die 1000 Meter bei den A-Junioren 2. Wettkampebene.
Joél Maragos musste sich bei den leichten A-Junioren über 2000 Meter nur seinem Hannoveraner Doppelzweier-Partner der letzten Saison geschlagen geben und wurde Zweiter.
Ebenfalls Zweite bei den B-Juniorinnen über 1500 Meter wurde Lotta Schaper.

In der Landesmeisterschaftswertung belegen Joél und Yassin nun den zweiten bzw. dritten Platz. Hoffnung auf den Gesamtsieg und damit die niedersächsische Landesmeisterschaft kann sich noch Julia Klemm machen, die derzeit in ihrer Altersklasse die Rangliste anführt. Die Landesmeister der jeweiligen Altersklassen stehen dann endgültig nach dem dritten Wettkampf in Emden am 23.2. fest. Interessierte finden die aktuellen Ranglisten auf den Seiten des LRVN.

Weiterhin am Start waren Kian Jou Alimohammadi, Maximilian Baukmier, Luca Nitzko, Maxim Nossik, Jannis Maragos, Elisabeth Borgens, Felix Brand, Christoph Barth, Adrian Klingmann, Matthias Herbermann, Theo Nissel und Paul Grupe. Die Platzierungen bewegten sich überwiegend im ersten Drittel der Felder und der eine oder die andere erreichte eine neue persönliche Bestzeit.

Und auch Mitglieder der RBL-Mannschaft waren am Start. Florian Wissel und Ronald Bakker traten über 350 Meter im mit ehemaligen Weltmeistern und Olympioniken hochkarätig besetzen Feld an, mussten sich dort aber mit dem 6. bzw. 11 Platz zufrieden geben. Ronald ist auch im NDR-Bericht aus „Hallo Niedersachsen“ mehrmals zu sehen.

Als Trainer und Betreuer waren in Hannover vor Ort: Sebastian Stolte, Sebastian Schulte, Eric Edler, Nick Armgardt, Katharina Stegen und Celine Haufe.

Ortsaenderung Hallentraining im Februar

Die Sporthalle Papenstraße ist in der Zeit vom 04.02.2019 – 01.03.2019 für den Vereinssport gesperrt. An den Mittwochen im Februar stehen uns folgende Hallen zur Verfügung:

  • Sporthalle Wilhelm-Raabe-Schule
    • Kinder- und Jugend von 18 – 19 Uhr
    • Gymnastik von 19 – 20 Uhr
  • Sporthalle Viktoria-Luise-Gymnasium
    • Fußball 20 – 21:30 Uhr

Bitte beachtet die geänderten Orte!

Unsere Vereinszeitung 02/2018

Die aktuelle Dolle’n Schmiere ist bei einigen Vereinsmitgliedern wie geplant vor Weihnachten und bei anderen erst am Jahresende in den Briefkästen gelandet. Dies hat verständlicherweise zu einigen Irritationen geführt. Hier nun die Erklärung: bei der Erstbearbeitung zum Versand gab es technische Probleme, so dass ein Teil der Zeitungen erneut bearbeitet werden musste und daher erst nach Weihnachten versandt wurde.

Wir hoffen, dass mittlerweile alle eine Ausgabe erhalten haben. Die Zeitung steht mittlerweile auch online zur Ansicht bereit.


Helfersfest beim RV Weser

Einfach mal „Danke“ sagen, das war der Anlass für das erste Helfersfest des RV Weser, das am 07. Dezember 2018 stattfand. Dr. Peter Dennis, 1. Vorsitzender des RV Weser, nutzte diese Gelegenheit sich bei allen, die sich ehrenamtlich für unseren Verein einsetzen, zu bedanken. Denn: Was wäre unser Verein ohne Ehrenamt? Wie würden unsere Ruderinnen und Ruderer bei Regatten antreten, wenn die Begleiter/innen nicht für einen reibungslosen Ablauf sorgen würden? Wie würden unsere Boote aussehen, wenn sie nicht regelmäßig gewartet und repariert würden? Wie würden unser Vereinshaus und unser Grundstück  aussehen, wenn sie nicht regelmäßig gepflegt würden? Dieses Szenario möchten wir uns lieber gar nicht erst ausmalen!

Umso schöner, dass so viele bei uns ehrenamtlich tätig sind und sich in unzähligen Stunden mit viel Herzblut und Leidenschaft persönlich für uns einsetzen. Das ehrenamtliche Engagement ist eine der wichtigsten Stützen unseres Vereins.

So kamen am 07. Dezember 2018 rund 45 Ehrenamtliche in gemütlicher Runde zusammen und verbrachten einen schönen Abend im Bootshaus. Dabei hatte Dagmar Depping wieder hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Resonanz auf die Einladung und die vielen Gespräche, die an dem Abend geführt wurden, haben eins gezeigt: das Helfersfest wird sich zu einer regelmäßigen Einrichtung etablieren.

1 2 3 123