FREIWILLIGES SOZIALES JAHR -SPORT- IM RVW

Zum 15. August 2022
ist im RV „Weser‟ Hameln eine Stelle im
FWD im Sport
(Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport / Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport)
zu besetzen.
Für diese Stelle suchen wir engagierte und motivierte Bewerber/-innen.

Weitere Details und die Kontaktdaten sind in der folgenden Stellenanzeige zu finden.

Weiterlesen

Der RVW Nachwuchs 2022

Was ist nur am Bootshaus los? Noch vor einem guten Jahr waren kaum neue Kinder und Jugendliche bei den Jugendterminen zu sehen. Doch das hat sich – zum Glück – gewaltig geändert. Seit einigen Monaten herrscht an den drei Trainingsterminen lebhafte Aktivität. 10-15 junge RuderInnen drängen sich pro Termin um die Betreuer und Richtung Steg. Die Gruppe ist auf rund 25 Aktive angewachsen und es kommen noch weitere hinzu.

Es ist wie immer. Wenn engagierte Betreuer tätig sind, gibt es einen erfreulichen Zulauf. Wolfgang Sauer, Stefan Friedrich, Eric Edler und Keno Garbe haben mit weiteren Helfern die Jugendarbeit wiederbelebt. Zwei Schnupperkurse, persönliche Ansprachen und der bekannte Schneeballeffekt brachten die Arbeit wieder auf Kurs. Neben der Ausbildung standen auch erste Wanderfahrten, Übernachtungen mit Lagerfeuer am Bootshaus, Kentertraining und ‚Faxen auf der Weser‘ sowie erste Regatten im Mittelpunkt.

Beim Bundeswettbewerb in Bremen waren erstmals seit langem mit Hannes Esders und Lasse Günter wieder zwei Kinderruderer des RVW erfolgreich am Start. Das hat Signalwirkung für die ganze Mannschaft. Im nächsten Jahr wird es voraussichtlich wieder einen Renn-Jungenvierer und einen Mädchen-Doppelzweier geben. Und die Aussicht auf einen Achter bei den B-Junioren rückt auch in Reichweite.

Damit das zarte ‚Pflänzchen‘ dauerhaft wächst und gedeiht, sollten unsere Mitglieder sich an dem ‚fröhlichen Lärm‘ am Bootshaus erfreuen und unsere Betreuer unterstützen.

Wer die Jugend in Aktion sehen möchte, sollte sich den Termin der Klütregatta am 3. Oktober ankreuzen. Da werden zahlreichen Rennen – vor allem der berühmte Schokoladenvierer – stattfinden.

Und wer in seinem Freundes – oder Bekanntenkreis noch Kinder und Jugendliche kennt, die sich sportlich neu orientieren wollen – unser Jugend-Team steht bereit.

Dolle’n Schmiere 2022

Sicherlich wurde die Ausgabe 01/2022 vermisst und einige haben sich vielleicht an unseren Aufruf in der Ausgabe 02/2021 erinnert, der nach wie vor aktuell ist:

aus Dolle’n Schmiere 02/2021

Nach Diskussionen im Vorstandskreis -auch über mögliche alternative Formate- haben wir uns entschlossen, nur noch eine Ausgabe pro Jahr zu erstellen. Redaktionsschluss für die aktuelle Ausgabe ist der 31. Oktober und wir benötigen noch Berichte und Fotos – auch außerhalb des Redaktionskreises.

Nach wie vor suchen wir auch interessierte Mitglieder, die ab dem kommenden Jahr frischen Wind in die Zeitung bringen und bereit sind, Tätigkeiten im Redaktionsteam zu übernehmen. Insbesondere würden wir uns über Rückmeldungen von jüngeren Mitgliedern freuen.

Bildquellen:

  • Dolle0219: RVW bzw. ein Mitglied

Starts in Hamburg und Hannover

Nach einer turbulenten Saison will Charlotte Burgdorf nun noch einmal im Einer über 1000m bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg an den Start gehen. Das ihr die Distanz liegt, bewies sie schon auf der Landesmeisterschaft in Hannover, Ende August, wo sie in einem kontrollierten Rennen den Sieg für sich einfahren konnte. In Hamburg trifft Burgdorf nun auch auf alte Bekannte, welche sie aus der vergangenen Saison bereits von Ranglisten und Regatten kennt. Im 13 Boote Feld gilt es sich nun gegen die durchaus starke Konkurrenz durchzusetzen und unter die Top 3 zu fahren. Begleitet wird Charlotte von Trainerin Julia Klemm.

Um kurz vor den Deutschen Sprintmeisterschaften in Schweinfurt in zwei Wochen ein erstes Ergebnis in den Booten zu bekommen, treten unsere Aktiven am Samstag in Hannover bei der Herbstsprintregatta auf dem Maschsee in verschiedenen Bootskombinationen an.

Der nach der Landesmeisterschaft formierte A-Junioren Achter um Fabio Geisler, Christoph Barth, Salomo Garbe, Vadym Ponomarov, Felix Brand, Kian-Jou Alimohammadi, Maximilian Baukmeier, Andrii Kolensnichenko und Steuermann Birger Günter möchte sich nun gegen die Achter der Humboldt Schule aus Hannover messen und den Erfolg der Landesmeisterschaft wiederholen. Fabio und Vadym gehen außerdem noch im Doppelzweier bei den A-Junioren an den Start.

Unsere B-Junioren Carl-Ludwig Soltau und Michele Geisler wollen ebenfalls vor der DSM schon einige Rennerfahrungen sammeln und gehen im Doppelzweier an den Start. Zusätzlich starten beide doch im Einer.

Auch im Einer bei den B-Junioren startet Nestor Aleksieienko, welcher außerdem als Ersatzmann für den Achter mit dabei ist.

Johanna Jagnow startet in Hannover mit ihren Vierer-Partnerinnen aus Lehrte und Hannover im Doppelvierer mit Steuerfrau. Der über die Saison eingefahrene Vierer möchte nun im Herbst nochmal einen gemeinsamen Abschluss finden. Außerdem geht Johanna im Einer an den Start.

Begleitet und betreut werden unsere Junioren von Jonathan Schlösser und Jonas-Maximilian Schleumer.

Auch unsere Kinderruderer sind mit einer großen Gruppe in Hannover vertreten. So sind gleich drei Kinder Vierer gemeldet. Zwei bei den Jungen und ein Mixed Vierer. Außerdem gehen unsere Bundeswettbewerb-Teilnehmer Lasse Günter und Hannes Esders im Doppelzweier und Einer an den Start. Für sie sind es die letzten Rennen in der Altersklasse der Kinder. Bevor sie zum Jahreswechsel in die Junioren Altersklasse B wechseln, möchten aber auch Klara Menkens und Konstantin Kock noch einmal bei den Jungen und Mädchen im 1x und 2x an den Start gehen. Komplettiert wird die Kindergruppe noch von Paula Webermann, Till Clodius, Jakob Sauer, Clemens Thiel, Lukas Laparose, Lenny-Maddox Kowalski und Tim Riedl. Als Trainer mit dabei ist Keno Garbe.

Viel Erfolg an alle Aktiven!

1 2 3 193