Erfolg und Pech beim Landesentscheid

Auf dem Maschsee in Hannover fand am 16./17.6. der Landesentscheid der Jungen und Mädchen statt, bei dem unsere jüngsten Aktiven der Jahrgänge 2004 und 2005 an den Start gingen.

Am Samstag wurden die Rennen über 3.000 Meter ausgetragen, am Sonntag über 1.000 Meter.

Doppelerfolg für Charlotte

Charlotte Burgdorf konnte an beiden Tagen gewinnen und qualifizierte sich damit für den Bundeswettbewerb, der vom 28.6. bis 1.7. auf der Olympiaregattastrecke in München-Oberschleißheim ausgetragen wird. Dort wird sie gegen die Konkurrenz aus den anderen 15 Bundesländern antreten.

Pech für den gesteuerten Jungen-Doppelvierer

Der gesteuerte Jungen-Doppelvierer mit Christoph Barth, Marcel Giller, Felix Brand, Fabio Geisler und Maximilian Baukmeier an den Steuerseilen hatte bei der Langstrecke am Samstag Pech. Nach einem „Krebsfang“ zerbrach auch noch das Skull, so dass die Jungen die Strecke nicht zu Ende fahren konnten.

Am Sonntag ging es dafür umso motivierter an den Start, allerdings konnten die Fünf unter dem Eindruck des Vortages ihre Trainingsleistung nicht abrufen und verpassten den Sieg.

Die Betreuer Sebastian Schulte und Eric Edler sind stolz auf Einsatz, Motivation und Leistung der jungen Sportler/-in. Sie freuen sich nun mit Charlotte auf die Teilnahme in München.