Ergebnisse Women’s Rowing Challenge 2020

Mit 20 Teilnehmerinnen aller Altersklassen ist es uns gelungen, 267 Kilometer bei der Women’s Rowing Challenge 2020 auf dem Ergometer zu errudern.

Damit ist der RVW 57. von 115 teilnehmenden Vereinen. In diesem Jahr haben insgesamt 4.400 Sportlerinnen teilgenommen und dem Mündener RV gelang mit 422 Teilnehmerinnen und den meisten geruderten Metern die Titelverteidigung. Herzlichen Glückwunsch!

Auch wenn es bei dem Wettbewerb darum geht, Mädchen, Jugendliche und Frauen für den Rudersport zu begeistern, lässt sich der sportliche Ehrgeiz nicht ganz ausschalten und die Teilnehmerinnen vergleichen sich doch untereinander.

Beste RVW-Frau war Joelle Edler, die auch den 40. Platz von 1.625 in der Altersklasse U30 erreichte. 46. in der selben Altersklasse wurde Charlotte Burgdorf, die mit 15 Jahren jüngste RVW-Ruderin. Bei den U45 erzielte Antje Ceyssens mit Platz 85 eine Top100-Platzierung.

Die meisten Teilnehmerinnen bundesweit (und auch im RVW) gab es in der Ü45-Altersklasse mit 1.996 Sportlerinnen. Elke Adam erreichte dort mit Platz 21 eine hervorragende Leistung.

Challenge Managerin Anne Gerlach freute sich sowohl über die konstante Teilnahme aller an den vier Challenge-Tagen als auch über die auswärtigen und Nicht-Mitglieder, die alle zum guten Abschneiden des Vereins beigetragen haben.

3 Siege für die Männer und 8 Treppchenplätze

Am Samstag fand der 16. DRC Ergo-Cup in Hannover statt. 24 Aktive des Vereins –von Kindern Jahrgang 2008 bis hin zu Erwachsenen und Masters- reisten begleitet von Trainern, Betreuern und Eltern zu der ersten Formüberprüfung des Jahres 2020. Insgesamt hatten 618 Starterinnen und Starter aus ganz Niedersachsen gemeldet, so dass in allen Altersklassen entsprechend große Meldefelder zu verzeichnen waren.

Die RBL-Mannschaft stellte einmal mehr ihre Sprintqualitäten unter Beweis. Florian Wissel gewann sowohl den Sprint über 350 Meter als auch zusammen mit Nick Armgardt, Emre Tas und Eric Edler das Männer-Vierer-Rennen über dieselbe Distanz.

Dirk Schünemann konnte die 1.000 Meter der Altersklasse Masters C/D deutlich für sich entscheiden.

Dritte Plätze in der für die beiden neuen Senioren-Klasse erruderten sich Yassin Legien über 2.000 Meter und Julia Klemm über 1.000 Meter.

Die Junioren/innen mussten sich gegen die starke niedersächsische Konkurrenz auf Strecken zwischen 1.500 (B-Jun.) und 2.000 Meter (A-Jun.) behaupten. Gegen die teilweise um ein Jahr älteren Athleten kamen weitere fünf Treppchen-Platzierungen durch Charlotte Burgdorf (2., B-Juniorinnen), Felix Brand, Fabio Geisler (2. und 3., B-Junioren), Henrik Fleige und Jonas Maximilian Schleumer (2. und 3., leichte A-Junioren),  für den RV Weser hinzu.

Für die 12- und 13-Jährigen Kinder war es die erste große Regatta und es ging primär darum, Erfahrungen in diesem Umfeld zu sammeln und Spaß am Wettkampfgeschehen zu haben. Johanna Jagnow errang in einem beherzten Rennen den zweiten Platz bei den 13 jährigen Mädchen.

Hannover war nach Hameln im November der zweite von vier Austragungsorten der Landesmeisterschaft und dem Talente-Cup des niedersächsischen Landesruderverbandes. Die Landesmeister der jeweiligen Altersklassen stehen dann endgültig nach dem dritten Wettkampftag am 29.2. (parallele Austragung in Emden und Osnabrück) fest.

Women’s Rowing Challenge 2020

Die Women’s Rowing Challenge des Deutschen Ruderverbands geht in die dritte Runde und auch die RVW-Frauen sind wieder mit dabei! Anne Gerlach übernimmt erneut die Aufgabe des sogenannten Challenge Manager (CM) und freut sich auf viele Mitstreiterinnen. Teilnehmen können ausschließlich weibliche Starterinnen ab 12 Jahre, auch Ruder-Neulinge und Nicht-Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen!

  • gestartet wird in drei weiblichen Altersklassen: U30, U45, Ü45
  • gerudert wird gemeinsam an vier Challenge-Terminen im Januar (8., 15., 22. und 30. Januar) oder kurz davor/danach
  • nicht jede muss an allen vier Challenge-Terminen teilnehmen, man kann auch nur an einem Termin mitmachen!
  • für jeden Termin gibt es eine Zeitvorgabe (8, 15, 22 und 30 Minuten)
    Ziel ist es, in der vorgegebenen Zeit so viele Meter wie möglich auf einem Concept2 Indoor Rower zurückzulegen
  • die geruderten Meter aller Teammitglieder werden nach jedem Termin von Anne gesammelt und an den DRV gemeldet.
  • Dieses Mal gibt es gleich zwei Rankings:
    Das eine stellt die insgesamt im Verein geruderten Meter in den Vordergrund, im zweiten Ranking wird die Anzahl der Teilnehmerinnen im Verhältnis zur Vereinsgröße bewertet.

Interessierte, die gerne in der Gruppe Ergo-fahren möchten, treffen sich am 8. und 15.1. um 19 Uhr bzw. am 22. und 30.1. um 18:00 Uhr im Bootshaus.
Weitere Informationen bei Anne Gerlach unter den bekannten Kontaktdaten oder über dollenschmiere@rvweser.de

Womens Rowing Challenge 2019

Bildquellen:

  • wrc: Bildrechte beim RVW bzw. einem Mitglied
1 2 3 33