Hamburg ist eine Reise wert

Zum 28. Mal fand der FariCup in Hamburg statt. Bei ungewöhnlich warmen Herbstwetter machten sich 1400 Teilnehmer in Vierer, Sechsern und Achtern auf die Strecken mit Ziel bei der Favorite Hammonia. Neben vielen ambitionierten Breitensportlern sind auch immer aktive und ehemalige Kaderathleten anzutreffen.

In diesem Jahr war der RVW mit drei Booten in Renngemeinschaften mit befreundeten Vereinen aus Hannover, Höxter und Rinteln vertreten.
Die bereits in Bernkastel-Kues erfolgreichen Frauen Renate Dreier (RV Höxter), Elke Adam, Diana Mahn, Christine Steding mit Seuermann Volker Himmer konnten auch hier den Sieg in der Mastersklasse D über 4,2 km einfahren.

Masters MW 4x+, GIG

Die beiden Achter-Mannschaften starteten ebenfalls in der Altersklasse Masters D und mussten die 7,5 km lange Strecke bewältigen. Sie konnten sich über ‚Teilnehmermedaillen‘ freuen, die es für die gegnerlosen  Rennen gab.

Masters D MM 8+, GIG
Masters D MM/W 8+

Der Abend wurde noch für Gespräche mit befreundeten Ruderern/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet genutzt und klang in gemütlicher Runde aus.
Ein herzliches Dankeschön wieder an die RV Teichweisen, bei denen wir unsere Basisstation hatten und die Boote einsetzen konnten.