Änderungen im Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung des Rudervereins „Weser“ von 1885 e.V. Hameln konnte der 1. Vorsitzende, Dr. Peter Dennis, 65 Teilnehmer, davon 54 stimmberechtigte, begrüßen. Ganz besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder Bernd Kerkhoff und Heinrich Semke.

In seinem Rückblick auf das Ruderjahr 2018 hob Dr. Peter Dennis, neben den sportlichen Erfolgen, ganz besonders das Jubiläum „25 Jahre Bootshaus des RVW an der Tündernschen Warte“, die Taufe des von der Firma Lenze SE gestifteten Vierers auf den Namen „Lenze Dynamic“ sowie das Helfersfest im Dezember hervor. Natürlich wurde auch kräftig gerudert – insgesamt 118.500 km bzw. 126.600 km (zählt man die Gäste hinzu). Die Trainingsabteilung (Jugendliche von 10-20 Jahren) war auf 15 Regatten und Meisterschaften sowie auf Ergometerwettkämpfen vertreten. Dabei wurden rund 50 Siege und viele gute Platzierungen errungen. Ein Highlight war der Gewinn der Bronzemedaille von Joél Maragos im leichten Doppelzweier der B-Junioren auf der Deutschen Jugendmeisterschaft in Köln mit seinem Partner aus Hannover. Dazu kam der Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Sprintmeisterschaften im Doppelzweier durch Thore Wessel und Roelof Bakker.

Der „Stromaufpokal“ wurde im Jahr 2018 vom Team Christoph Garbe, Werner Steding, Bernd Kerkhoff und Rolf Schaper errungen. Die siegreiche Mannschaft ruderte am 19. September 2018 vom Bootshaus des RV „Weser“ bis nach Heinsen (Campingplatz) und zurück und legte dabei insgesamt 86 Kilometer zurück. Dirk Schünemann (2. Vorsitzender Sport) überreichte den Pokal an die siegreiche Mannschaft.

In den Berichten des Vorstands kamen der Ruderwart (Werner Steding), der Bootswart (Thomas Rautmann), die Hauswarte (Rolf Schaper und Bernd Kerkhoff), der Wirtschaftswart (Jens Laparose), der Gerätewart (Ole Dinkela), die Trainingsleitung (Sebastian Schulte in Vertretung von Sebastian Stolte) zu Wort.

Der Kassenwart Jürgen Lohmann präsentierte ausführlich die Finanzlage des Vereins, die zu keinerlei Beanstandungen durch die Kassenprüfer Thorben Hake und Wolfgang Sauer Anlass gab. Danach konnte auf Vorschlag von Ehrenmitglied Heinrich Semke dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt werden.

Verabschidung Frank Höltje

Bevor es zu den Vorstandneuwahlen kam, verabschiedete Dr. Peter Dennis zwei langjährige „Amtsinhaber“, denen er, im Namen aller Anwesenden, seinen großen Dank zollte. Frank Höltje, der 36 Jahre als stellvertretender Vorsitzender fungierte, sowie Rolf Schaper, der mehr als 30 Jahre 1. Hauswart war, standen für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung. Wer wie diese beiden so lange dem Verein gedient hat, wurde natürlich mit allen Ehren verabschiedet. Beide erhielten ein Buchpräsent sowie eine Flasche Wein und wurden mit Standing Ovations geehrt. So ganz können sie sich natürlich nicht von allen Ämtern trennen. So übernimmt Frank Höltje für die kommende Amtszeit das Ressort „Mitgliederverwaltung“ und Rolf Schaper steht auch noch beratend zur Verfügung, wenn seine Unterstützung benötigt wird.

Bei den Vorstandsneuwahlen übernahm Heinrich Semke die Leitung. Er schlug Dr. Peter Dennis zum 1. Vorsitzenden vor, der einstimmig wiedergewählt wurde. Ebenso einstimmig wurden die Mitglieder des Vorstandes gewählt: Dirk Schünemann (2. Vorsitzender Sport), Jens Laparose (2. Vorsitzender Verwaltung), Jürgen Lohmann (Kassenwart), Ute Freitag (Schriftführerin), Werner Steding (1. Ruderwart), Thomas Rautmann (1. Bootswart) und Bernd Kerkhoff (1. Hauswart).

Zum Abschluss der JHV wurde von den Anwesenden ein 3 faches „Hipp, hipp, hurra“ ausgebracht.

Wir wünschen dem neugewählten Vorstand für die kommende Amtsperiode bei der Führung unseres Vereins eine glückliche Hand.