6 Siege in Münster

Die erste Standortbestimmung auf dem Münsteraner Aasee ist positiv verlaufen: mit 6 Siegen im Gepäck traten die Junioren am 7.4. mit den Betreuern Sebastian Stolte und Florian Wissel die Heimreise an.

Die B-Junioren waren besonders stolz, da sie sowohl am Samstag als auch am Sonntag ihre Rennen über 1.500 Meter gewannen.

Hier die Siege im Einzelnen:

  • A-Junioren Zweier Leichtgewicht   Henrik Fleige, Jonas-Maximilian Schleumer
  • A-Junioren Zweier                      Joél Maragos, Yassin Legien
  • B-Junioren Doppelvierer mit Steuermann       Christoph Barth, Marcel Giller, Fabio Geisler, Felix Brand und Steuerfrau Julia Klemm (2 Siege)
  • A-Junioren Einer                         Henrik Fleige
  • A-Junioren Einer                         Joél Maragos

Eric Edler bestritt insgesamt 4 Rennen über 2.000 Meter im Einer, wo er genau wie Julia Klemm in ihren 3 Einer-Rennen (leichte A-Juniorinnen) jeweils 2. und 3. Plätze belegte. Beide wollen sich für die weitere Saison empfehlen und sind auf der Suche nach einem Partner/in für Doppelzweier oder –vierer.

Eric wird kommendes Wochenende auch nach Köln reisen und dort auf der Leistungsüberprüfung im 45-Boote-starken Feld antreten.

Mangels Gegnern in der A-Junioren-Klasse über 2.000 Meter startete der im Landesstützpunkt Hameln neu formierte Achter mit Yassin, Jonas, Joél, sowie Ole Spiller (Celle), Imran Skoray, Niko Trittschanke, Piet Niklas Heinze (alle Hannover), Sebastian Berentzen (Meppen) und Steuerfrau Julia Klemm bei den Männern auf der 1.000 Meter-Strecke, wo sie den beiden älteren und erfahrenen Männer-Booten den Vorzug lassen mussten

Vor Ostern geht es nun für alle Aktiven in das einwöchige Trainingslager nach Hildesheim. Dort werden auch die Ruderer der Renngemeinschaften zu Gast sein. Sebastian Stolte und sein Team wollen die Gelegenheit nutzen, um noch einmal verschiedene Kombinationen in den Großbooten zu testen.
Daneben soll der Spaß auch nicht zu kurz kommen – dem „Osterhasi“-Spiel wird bereits entgegen gefiebert.