Siege in Köln und Otterndorf

Erneut ein Wochenende mit zwei Regatten liegt hinter unseren Aktiven. Am 18./19.5. ging es in den Westen zur Regattabahn Fühlingen in Köln und in den Norden zum Hadelner Kanal in Otterndorf. Spaß und Erfolg hatten Alle an beiden Orten. Allerdings fiel ein Teil der Rennen in Köln der Gewitterfront zum Opfer während in Otterndorf durchgängig bestes Wetter herrschte.

Internationale Juniorenregatta Köln

7 Aktive traten in verschiedenen Bootsklassen in vollen Feldern an, besonders erfolgreich waren einmal mehr die Leichtgewichtsruderer/-innen. Sehr gut lief es für Yassin Legien und Joél Maragos, die drei Siege erzielten. Sie gewannen an beiden Tagen ihre Läufe im leichten (Riemen-)Zweier der A-Junioren und waren jeweils Zeitschnellste aller 22 gestarteten Boote.

Henrik Fleige und Jonas Maximilian Schleumer wurden am Samstag in ihrem Lauf Zweite. Beide konnte am Sonntag ihr Potenzial leider nicht mehr zeigen, da aufgrund der Gewitter- und Unwetterwarnung nach dem Rennen von Yassin und Joél die Regatta nicht nur unterbrochen sondern komplett abgesagt wurde.

Am Samstag gewannen alle vier gemeinsam mit Ole Spiller (Celler RV), Imran Skoray, Niko Trittschanke, Piet Niklas Heinze (DRC Hannover) und der Hamelner Steuerfrau Julia Klemm gegen die beiden „schweren“ Achter aus Hamburg und Schleswig Holstein. Hier zeigte sich der Erfolg der vielen gemeinsamen Kilometer unter Anleitung von Sebastian Stolte und seinem Team auf der Weser am Landesstützpunkt Hameln.

Julia Klemm gelang vorher der Sieg in ihrer Abteilung der leichten A-Juniorinnen-Einer, womit sie sich insgesamt unter die besten 5 der insgesamt 29 Ruderinnen platzieren konnte.

Julia Klemm

Eric Edler und Lotta Schaper ruderten sich im Einer bzw. in ihren Renngemeinschaften im Doppelzweier und Doppelvierer auf die Plätze 3 – 4.

In zwei Wochen steht in Hamburg die Junioren-Regatta an. Dort werden neben dem erfolgreichen Achter weitere Kombinationen gefahren, um Ende Juni die jeweils optimale Bootsbesatzung für die Deutschen Meisterschaften zu erhalten.

Cheftrainer Sebastian Stolte war sehr zufrieden mit dem Auftritt und Abschneiden seiner Aktiven. Nichtsdestotrotz müsse in den kommenden Tagen und Wochen weiterhin fokussiert und konzentriert auf den Saisonhöhepunkt hingearbeitet werden.

53. Otterndorfer Ruder-Regatta 

In Otterndorf sorgten 9 Aktive für 7 Siege

  • Adrian Klingemann im A-Junioren Einer
  • Renngemeinschaft B-Junioren Doppelvierer mit Christoph Barth und Felix Brand sowie Paul Hansen + Nils Schumann (Celler RV)
  • Elisabeth Borgens an beiden Tagen im B-Juniorinnen Einer
  • Hannes Esders über 300m im Einer bei den 11jährigen Kindern
  • Charlotte Burgdorf die Langstrecke (3000m) im Einer bei den 14jährigen Kindern
  • Nick Armgardt und Paul Grupe den offenen Achter in Renngemeinschaft
Hannes Esders

Daneben wurden viele zweite Plätze belegt und das teilweise sehr knapp zum ersten Platz. So erzielte Hannes Esders z.B. einen Zweiten Platz im Slalom-Wettbewerb der Kinder.

Trainerin Kristina Lorenz zog ein positives Fazit:
Insgesamt war es eine schöne und erfolgreiche Regatta, das Wetter hat gut mitgespielt und es können alle zufrieden sein.

Die Otterndorfer Starter gehen dann ebenfalls in zwei Wochen erneut an den Start, und zwar in Salzgitter. Dort findet neben der Allgemeinen Regatta für Jugendliche und Erwachsene auch der Landesentscheid der Kinder statt, bei dem es nicht nur um den Landesmeistertitel geht sondern auch um die Qualifikation für den Bundeswettbewerb Anfang September.

Bildquellen:

  • Köln2019 (3): Bildrechte beim RVW bzw. einem Mitglied