Gutes Abschneiden bei der SRVN-Challenge

Bei den 3.000 Metern der gemeinsam vom niedersächsischen Schülerruderverband und der deutschen Ruderjugend veranstalteten Ergo-Challenge im Monat Januar konnten sich alle drei RVW-Teilnehmende gut platzieren.

Joelle Edler erzielte in ihrer Altersklasse den vierten Platz von 26 Starterinnen und hatte das Pech, noch am letzten Tag der Challenge aus den Urkunden-Rängen verdrängt zu werden. Joelle musste sich dabei nicht nur den beiden gesamtschnellsten Frauen aus Hannover geschlagen geben sondern wurde um winzige 0,9 Sekunden von der drittplatzierten Hamburgerin überholt.
Dirk Schünemann ruderte in der Altersklasse Senioren 1970 und älter unter 38 Teilnehmern aus ganz Deutschland auf den 3. Platz und kann sich nun auf seine Urkunde freuen.
Die ungewohnte 3.000-Distanz “war ein Kampf”, die erzielten Zeiten beider sehr gut.
Anne Gerlach erruderte sich in ihrer Altersklasse den achten Platz unter 28 Starterinnen, war mit ihrer Zeit allerdings nicht ganz zufrieden.

Alle drei trainieren nun auf den RVW ErgoCup am 27.2. hin. Meldungen sind noch bis zum 13.2. möglich.

Bildquellen:

  • HeaderSRVN3000: Edler/Schünemann