Regatta!

Es ist wieder Regatta! Am Wochenende fand in Ratzeburg die erste richtige Regatta des Jahres für die U23-Kaderathleten statt.

Für Henrik Fleige und Jonas Maximilian Schleumer, Altersklasse U23, sind die beiden Tage „durchwachsen“ verlaufen. Am Samstag scheiterte eine bessere Platzierung im Leichtgewichts-Zweier nach anfänglich guten Start an der Bojenkette. Im Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann fuhren die beiden dann gemeinsam mit Sebastian Merschel und Jakob Daum von RV Ems-Jade-Weser / Team Nord West bzw. RV Münster einen Sieg ein. Die gute Zusammenarbeit im Boot bestätigte ein zweiter Platz am Sonntag. Das Sonntags-Rennen im Zweier verlief für Henrik und Jonas ebenfalls positiver und endete mit einer deutlich verbesserten Zeit auf Rang Drei.

Ein schöner Schlusspunkt und ein tolles Erlebnis für die beiden war der Start im Leichtgewichts Achter in Renngemeinschaft DRV Boot 2.

In Hamburg-Allermöhe fand parallel die Kaderüberprüfungsmaßnahme des Deutschen Ruderverbandes statt. Dort lief es für Charlotte Burgdorf bei den B-Juniorinnen im Einer auch aufgrund eines technischen Problems mit dem Dollenstift nicht so wie erwartet, so dass sie sich am Sonntag im vierten von fünf gesetzten Läufen wiederfand. Diesen konnte sie dann für sich entscheiden.

Der Doppelvierer mit Steuerfrau in Renngemeinschaft mit dem DRC Hannover (Marlene Njofang, Alexandra Kasterina) und dem RV für das Große Freie Lehrte/Sehnde (Finja Kotter, Coralie Hesse) siegte nach Platz 9 am Samstag und einer Umbesetzung innerhalb der Mannschaft souverän mit Charlotte auf Schlag im gesetzten 2. Lauf.

Der Sonntag bot also einen versöhnlichen Abschluss für Charlotte. Insgesamt zeigt sich, dass unabhängig von der Altersklasse Wettkampfpraxis und -routine wichtig und corona-bedingt bisher zu kurz gekommen sind.

Unsere vier A-Junioren haben nun am kommenden Wochenende in Köln bei einer Kaderüberprüfung des Nordrheinwestfälischen Ruderverbandes Gelegenheit, Regattaluft zu schnuppern.

Vom 24.-27.6. finden dann die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Essen statt. Das Trainerteam um Sebastian Schulte und Sebastian Stolte hat nun noch 9 Tage Zeit zu entscheiden, welche Athleten/innen in welchen Bootsklassen dort an den Start gehen.