Baumaßnahmen

Das Bootshaus wird in den kommenden Tagen mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Die finanziellen Mittel für die Realisierung des Projektes stammen aus der Erbschaft von Gerd “Mühlchen“ Müller sowie aus zweckgebundenen Fördermitteln von KSB/LSB, Landkreis Hameln-Pyrmont und der NBank. Die durch den Einsatz der PV-Anlage jährlich eingesparten Energiekosten werden für den Jugend- und Sportbereich eingesetzt.

Frank Höltje kümmert sich mit um die Realisierung und erläuterte auf der JHV die mit der PV-Anlage verfolgten Ziele und technischen Details:

  • Energiekosten deutlich und langfristig senken
  • Einen Beitrag für die Umwelt und die Nachhaltigkeit leisten
  • Die Anlage wird eine Leistung von 29,92 kWp haben
  • In die Anlage wird ein Batteriespeicher mit einer Kapazität von 20,4 kWh integriert zur Abdeckung des Stromverbrauchs nachts und zu Zeiten mit wenig Erzeugung tagsüber

Die Baumaßnahmen am und im Bootshaus werden durch unsere Hauswarte Hans Tatge und Eberhard Böhm eng begleitet: Nach Einbau des Luftwärmepumpenwarmwasserspeichers geht es nun in der 34. KW mit den Aufbauarbeiten weiter.

Bildquellen:

  • 20210812_Geruest: RVW bzw. ein Mitglied