Starker Nachwuchs beim DRC Ergo-Cup

Mit 4 Siegen, 2 zweiten Plätzen sowie weiteren guten Platzierungen kamen unsere 22 Aktiven vom 15. DRC Ergo-Cup aus Hannover zurück. In diesem Jahr mit 650 Teilnehmern aus Niedersachsen und entsprechend großen Meldefeldern.

Einen starken Auftritt hatten die Kinder, die teilweise zum ersten Mal an einer Regatta teilnahmen. Die beiden Jüngsten, jeweils 11 Jahre alt, erruderten sich über 500 Meter einen Treppchenplatz: Hannes Esders wurde Erster und Emily Jäckel Zweite. Charlotte Burgdorf konnte ihren ersten Platz über 1000 Meter aus dem Vorjahr verteidigen und belegte dann noch als Ersatzstarterin mit der Lüneburger Staffel einen vierten Platz.

Für die Junioren stand der Wettbewerb im Zeichen der Standortbestimmung bzw. Leistungsüberprüfung.

Einen Sieg bei den leichten A-Juniorinnen über 2000 Meter errang Julia Klemm genauso wie Eric Edler über die 1000 Meter bei den A-Junioren 2. Wettkampebene.
Joél Maragos musste sich bei den leichten A-Junioren über 2000 Meter nur seinem Hannoveraner Doppelzweier-Partner der letzten Saison geschlagen geben und wurde Zweiter.
Ebenfalls Zweite bei den B-Juniorinnen über 1500 Meter wurde Lotta Schaper.

In der Landesmeisterschaftswertung belegen Joél und Yassin nun den zweiten bzw. dritten Platz. Hoffnung auf den Gesamtsieg und damit die niedersächsische Landesmeisterschaft kann sich noch Julia Klemm machen, die derzeit in ihrer Altersklasse die Rangliste anführt. Die Landesmeister der jeweiligen Altersklassen stehen dann endgültig nach dem dritten Wettkampf in Emden am 23.2. fest. Interessierte finden die aktuellen Ranglisten auf den Seiten des LRVN.

Weiterhin am Start waren Kian Jou Alimohammadi, Maximilian Baukmier, Luca Nitzko, Maxim Nossik, Jannis Maragos, Elisabeth Borgens, Felix Brand, Christoph Barth, Adrian Klingmann, Matthias Herbermann, Theo Nissel und Paul Grupe. Die Platzierungen bewegten sich überwiegend im ersten Drittel der Felder und der eine oder die andere erreichte eine neue persönliche Bestzeit.

Und auch Mitglieder der RBL-Mannschaft waren am Start. Florian Wissel und Ronald Bakker traten über 350 Meter im mit ehemaligen Weltmeistern und Olympioniken hochkarätig besetzen Feld an, mussten sich dort aber mit dem 6. bzw. 11 Platz zufrieden geben. Ronald ist auch im NDR-Bericht aus „Hallo Niedersachsen“ mehrmals zu sehen.

Als Trainer und Betreuer waren in Hannover vor Ort: Sebastian Stolte, Sebastian Schulte, Eric Edler, Nick Armgardt, Katharina Stegen und Celine Haufe.