Mitgliederinformation für den Rudersport in Zeiten von Corona

-Eingeschränkter Ruderbetrieb wieder unter Auflagen möglich-

Nach der coronabedingten und behördlich verfügten Schließung unseres Bootshauses ist seit dem 06. Mai 2020 eine eingeschränkte Wiederaufnahme des Ruderbetriebs erlaubt.

Damit alle Mitglieder*innen den gleichen Informationsstand haben, verschicken wir den nachfolgenden Text per Post an alle. In dem Brief wird auch das Passwort für die Bootsreservierung und der Zugang zu den Bootshallen mitgeteilt.

Allerdings kann von einem Vereinsleben, wie wir es bislang kannten, bei Weitem noch keine Rede sein. Die neue niedersächsische Landesverordnung vom 05. Mai 2020 erlaubt uns ausschließlich das individuelle Rudern im Einer.

Bis auf die Bootshallen bleibt das restliche Bootshaus für uns als Vereinsmitglieder weiter geschlossen. Es dürfen sich auf unserem Bootsplatz nur kleine Gruppen bis max. 5 Personen (Bootssteg 2 Personen) zum gleichen Zeitpunkt unter Einhaltung der Abstandsregelung aufhalten.

Der RVW kann ab Montag, den 11.05.2020, einen täglichen, aber eingeschränkten Ruderbetrieb von 8:00 Uhr – 20:00 Uhr anbieten.

Es dürfen bis zu 5 Einer pro Zeitfenster (Slot) (z.B. 14:00 Uhr –16:00 Uhr) aufs Wasser gehen. 2 Einer pro Slot sind für unseren Trainingsbereich reserviert, 3 Einer stehen dem Breitensport zur Verfügung.

Auch hierbei müssen zwingend die bereits allgemein bekannten Regeln hinsichtlich Abstandhalten, Handhygiene etc. eingehalten werden. Insgesamt erfordert dies einen vergleichsweise hohen organisatorischen Aufwand nicht nur von nicht nur von allen Ruderkameradinnen und Ruderkameraden, sondern insbesondere auch im Vorfeld von Seiten der Verantwortlichen.

Jede Ausfahrt muss auf unserer Homepage unter „Bootsreservierung‟ angemeldet werden, ähnlich der bisherigen Reservierung unserer Anhänger bzw. dem Bus.

Nur wer sich angemeldet hat, darf auch Rudern! Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Homepage „Anleitung zur Bootsreservierung‟.

Wir wollen diese eingeschränkte Möglichkeit zu rudern mit Umsicht und Verantwortung nutzen und haben daher für unseren Verein festgelegt:

  • Rudern im Einer bis max. 5 Boote pro Zeitfenster ist auf der Weser wieder gestattet.
  • Ausfahrten sind spätestens am Vortag und max. 3 Tage im Voraus über einen auf der Homepage des RV „Weser‟ neu eingerichteten Button „Bootsreservierung‟ anzumelden.
  • Die Ausfahrten sind in gewohnter Weise im elektronischen Fahrtenbuch zu vermerken. Vor und nach jeder Eintragung ist die Tastatur zu desinfizieren.
  • Wir empfehlen vor der Nutzung der Boote ein gründliches Reinigen der Innenhebel.
  • Die Boote sind nach dem Rudern gründlich zu reinigen (innen und außen mit Wasser) und die Skullgriffe sind mit dem bereitstehenden Reinigungs- und Desinfektionsmittel nach jeder Ausfahrt zu reinigen.
  • Die Regelungen der Ruder- und Bootsbenutzungsordnung vom 05.11.2015 sind weiterhin zu beachten („Obleute‟-Regelung).
  • Die Nutzung der Umkleide- und Duschräume sowie der Toiletten ist weiterhin nicht möglich.
  • Die derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen, Hygienevorschriften und Distanzregeln (Mindestabstand von 2,0 m) sind unbedingt zu beachten.
  • Ein Zusammenkommen mehrerer Personen sowie Zusammenkünfte im Verein sind weiterhin nicht gestattet (auch nicht auf der Terrasse). Es dürfen maximal 5 Personen zeitgleich auf dem Bootsplatz sein.
  • Eine Kopie der aktuell gültigen Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus liegt bei Nachfragen von Ordnungsbehörden oder Polizei am Fahrtenbuch aus.

Bei Verstößen müssen wir mit einer erneuten Bootshausschließung rechnen.

Sobald sich Änderungen der allgemeinen Kontaktbeschränkungen ergeben, werden diese vom Vorstand neu bewertet und über www.rvweser.de veröffentlicht.

Wir bedanken uns für Euer Verständnis, Eure Geduld und Eure Unterstützung.

Mit rudersportlichen Grüßen

Dr. Peter Dennis
1. Vorsitzender

Dirk Schünemann
stellv. Vors. Sport

Jens Laparose
stellv. Vors. Verwaltung

Werner Steding
Ruderwart