Freiwilliges Soziales Jahr -Sport- im RVW

Zum 01. August 2019
ist im RV „Weser‟ Hameln eine Stelle im
FWD im Sport
(Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport / Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport)
zu besetzen.
Für diese Stelle suchen wir engagierte und motivierte Bewerber/-innen.

Weitere Details und die Kontaktdaten sind in der folgenden Stellenanzeige zu finden.

Weiterlesen

Saisoneröffnung 2019

Bei trockenen aber frühlingshaften kühlem Wetter eröffneten die Ruderer/-innen am 31.3. offiziell die Saison 2019.

Dr. Peter Dennis begrüßte den Landtagsabgeordneten Dirk Adomat, DRV Ehrenpräsident Helmut Griep, (Ehren-)Mitglieder und zahlreiche Eltern der Trainingsmannschaft. Er dankte für den am Vortag durchgeführten Frühjahrsputz und unterstrich die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements im Verein.

Als neues Vorstandsmitglied benannte er Wolfgang Sauer, der ab sofort das Amt des Jugendwartes übernehmen wird und bereits viele Ideen für Aktivitäten außerhalb des Trainingsbetriebes für die Kinder und Jugendlichen hat. Jugendsprecher bleibt weiterhin Yassin Legien.

Dirk Schünemann, 2. Vorsitzender Sport, berichtete über die anstehende Regattasaison und übergab dann an Hans-Jörg Sehrbrock, der in seiner Funktion als 2. Vorsitzender Sport des Landesruderverbandes Julia Klemm Urkunde und Medaille für die niedersächsische Ergometer-Landesmeisterschaft bei den leichten A-Juniorinnen überreichte. Yogi -Herr der Siege und Zeiten- merkte an, dass bisher nur Nora Marx (geb.Wessel) schneller war.

Im Anschluss verlas Fabio Geissler stellvertretend für die Trainingsleute die Trainingsverpflichtung.

Bevor Ruderwart Werner Steding die Fahrtenabzeichen an die 34 Erwachsenen und 12 Jugendlichen verteilte, konnte er gemeinsam mit seiner Frau Christine den „Herz auf Hand“-Pokal für die in 2018 meisten geruderten Kilometer entgegennehmen. Den mit Gummibärchen gefüllten Pokal für die Schülermannschaft, die die längste Stromaufstrecke absolviert hat, nahm Marcel Giller entgegen.

Letzter Programmpunkt war die Taufe eines neuen Anhängers und zweier neuer Einer. Jürgen Lohmann taufte den aus Mitteln des Förderkreises angeschafften Schnellläufer mit Weserwasser auf den Namen Willi und wünschte allseits gute Fahrt und freie Straßen.

Die Einer der Bootswerft BBG, Idefix und Wasserfloh, sind beide für ein Gewicht bis 60 KG geeignet und sollen primär durch die Kinder und Jugendlichen sowie befähigte Personen genutzt werden. Idefix wurde ebenfalls durch den Förderkreis gestiftet. Die Mittel für Wasserfloh stammen aus den Geldgeschenken anlässlich des 60. Geburtstages von Peter Dennis sowie einer Spende von Peter. Jonas Schleumer und Julia Klemm tauften die Boote und weihten sie anschließend auf der Weser ein.

Immerhin 50 Aktive gingen nach dem abschließenden Hipp, Hipp, Hurra noch auf das Wasser, bevor sie sich dem sehr leckeren Kuchenbüfett im Bootshaus widmeten.

Weitere Fotos sind in der Galerie zu finden.

Frühjahrsputz am Bootshaus

Bevor die Rudersaison in die heiße Phase geht, werden im jedem Jahr ‚Haus und Hof‘ in Ordnung gebracht. So hatte unser Hauswart Bernd Kerkhoff am 30.3. zum Frühjahrsputz aufgerufen. Fast 60 Vereinsmitglieder, darunter fast die gesamte Junior-Trainingsmannschaft, fanden sich bei strahlendem Sonnenschein am Bootshaus ein.

Es war viel zu tun und so sah man überall fleißige Hände, die fegten, Hallen säuberten, Unkraut entfernten, die Stege und Rampen vom Schlamm befreiten und vor allem die beiden bereitgestellten Anhänger mit Gestrüpp und Sträuchern beluden. Bei einigen Kinderruderern war der Spaß rund um den Steg, am und im Wasser und mit zahlreichen viel zu großen Gerätschaften besonders groß.

Der neue Bootsanhänger der Firma Kuhn wurde begutachtet und gleich mit einem Boot bestückt. Auch eine neue Eberesche, zur Erinnerung an unseren langjährigen Trainer und Ehrenmitglied Eberhart Ballerstedt, wurde gepflanzt. Hoffentlich wird sie ebenso stattlich wie die berühmte ‚Moritzeiche‘.

Nach dem obligatorischen Helferfoto gab es den ebenfalls obligatorischen Erbseneintopf von Dagmar Depping. Während die meisten Helfer den Heimweg antragen, gingen die Trainingsruderer noch zu einer Einheit auf’s Wasser. Denn, wie schon gesagt, die heiße Phase der Saison steht vor der Tür.

Änderungen im Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung des Rudervereins „Weser“ von 1885 e.V. Hameln konnte der 1. Vorsitzende, Dr. Peter Dennis, 65 Teilnehmer, davon 54 stimmberechtigte, begrüßen. Ganz besonders begrüßt wurden die Ehrenmitglieder Bernd Kerkhoff und Heinrich Semke.

In seinem Rückblick auf das Ruderjahr 2018 hob Dr. Peter Dennis, neben den sportlichen Erfolgen, ganz besonders das Jubiläum „25 Jahre Bootshaus des RVW an der Tündernschen Warte“, die Taufe des von der Firma Lenze SE gestifteten Vierers auf den Namen „Lenze Dynamic“ sowie das Helfersfest im Dezember hervor. Natürlich wurde auch kräftig gerudert – insgesamt 118.500 km bzw. 126.600 km (zählt man die Gäste hinzu). Die Trainingsabteilung (Jugendliche von 10-20 Jahren) war auf 15 Regatten und Meisterschaften sowie auf Ergometerwettkämpfen vertreten. Dabei wurden rund 50 Siege und viele gute Platzierungen errungen. Ein Highlight war der Gewinn der Bronzemedaille von Joél Maragos im leichten Doppelzweier der B-Junioren auf der Deutschen Jugendmeisterschaft in Köln mit seinem Partner aus Hannover. Dazu kam der Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Sprintmeisterschaften im Doppelzweier durch Thore Wessel und Roelof Bakker.

Weiterlesen
1 2 3 48