8 Titel in Otterndorf

30 Aktive sind am Wochenende auf dem Hadelner Kanal in 40 verschiedenen Booten –vom Einer bis zum Achter- an den Start gegangen.

Aufgrund der pandemiebedingten Trainingsmöglichkeiten dieses Jahres und der parallel stattfindenden Schüler-Regatta in Hannover sowie dem RBL-Finale in Münster überwiegte die Zahl der Kleinboote.
Es herrschte fast typisches Otterndorf-Wetter, mäßig warm mit unterschiedlich heftigen Regenschauern. Wichtigstes Untensil waren daher wieder die Gummistiefel. Trotzdem wurde am Deich gezeltet und der Samtagabend klang mit Stockbrot am Lagerfeuer aus.
Ihren ersten Regattaeinsatz hatte mit sichtlichem Spaß auch unsere neue FSJ’lerin Anna Kladen.

Samstag: Niedersächsische Sprintmeisterschaften über 500 Meter und Kinder-Rennen

Im Rahmen der allgemeinen Regatta wurden auch Rennen für die 11 bis 14 Jährigen ausgetragen, an denen betreut von Jonathan Schlösser und Stefan Friedrich 7 Kinder teilnahmen.
Es siegte Hannes Esders im Slalom sowie Lasse Günter und Johanna Jagnow jeweils über 1.000 Meter. Daneben startete seit langem wieder ein Hamelner Kinderdoppelvierer mit Steuermensch, der Dritter wurde und sich nun auf die von Yogi versprochene Pizza freuen darf.

6 Siege + 3 Treppchenplatzierungen + 2 Finaleinzüge

Besonders freuten sich Felix Brand und Christoph Barth über ihren Sieg im Doppelvierer der A-Junioren, den sie als Stützpunkt-Boot zusammen mit den Mündener RV erzielten.

Die RBL-Mannschaft von Christian Wellhausen war in fünf Bootsgattungen aktiv und konnte alle für sich entscheiden. Im Doppelzweier und den beiden Doppelvierern gab es packende Auseinandersetzungen mit den (ehemaligen) Kaderathleten aus Scharnebeck und teilweise knappe Rennentscheidungen.

Enttäuscht und wütend war hingegen die Mannschaft des Riemen-Vierers um Schlagmann Maximilian Gümpel, die aufgrund eines Problems des Fußsteuers der zweiten Hamelner Mannschaft den Vortritt lassen musste.

Abschluss des ersten Tages war der Mixed-Achter. Die Siegerehrung wurde Corona-konform vom Bürgermeister der Stadt Otterndorf vorgenommen. Die Mannschaft ließ es sich nicht nehmen, im Anschluss den Steuermann in’s Wasser zu werfen.

Sonntag: Niedersächsische Landesmeisterschaften über 1.000 Meter und Allgemeine Regatta

Zu Beginn des zweiten Tages konnten auf der Allgemeinen Regatta über 1.000 Meter die B-Junioren Maximilian Baukmeier und Kian Jou Alimohammadi ihre Rennen für sich entscheiden. Großen Respekt zollten alle Salomo Garbe, der nach dem Umstieg vom Triathlon auf seiner ersten DRV-Regatta trotz Kenterung auf dem Weg zum Start wieder ins Boot stieg, zum Rennen antrat und dieses auch ins Ziel brachte.

2 Siege + 4 Treppchenplatzierungen + 1 Finaleinzug

Charlotte Burgdorf, die am Samstag in einem denkbar knappen Rennen auf den letzten Metern die Medaille aus der Hand geben musste, entschied das Rennen über die doppelt so lange Distanz souverän für sich.

Kaya Doreen Treder und Katharina Stegen waren noch am Morgen skeptisch, ob der Start im Doppelzweier die richtige Entscheidung war. Am Ende des zweiten Regatta-Tages konnten sie sich dann über ihren dritten Landesmeistertitel freuen.

Sebastian Schulte und Christian Wellhausen werden die Mannschaften nun gezielt weiter auf die Deutschen Sprintmeisterschaften in Bremen vorbereiten. Dort wird sich auch zeigen, was die Ergebnisse aus Otterndorf wert sind. Auf den Weg dahin stehen in zwei Wochen zunächst die Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg an, auf denen ebenfalls einige Aktive am Start sein werden.

Unschön war die lange, von Staus und einem Verkehrsunfall geprägte Rückreise des Bootstransports, so dass die Teilnehmenden zwar wohlbehalten aber erst nach Mitternacht zurück in Hameln ankamen.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen
Niedersächsische Sprintmeisterschaften, 500 Meter

  • Männer Doppelvierer 1. Platz Ronald Bakker, Eric Marten Edler, Fabian Schönhütte, Jonas-Maximilian Schleumer
  • Männer Vierer 1. Platz Ronald Bakker, Eric Marten Edler, Fabian Schönhütte, Jonas-Maximilian Schleumer 
    2. Platz Emre Tas, Florian Wissel, Nick Armgardt, Maximilian Gümpel
  • Mixed Doppelvierer 1. Platz Katharina Stegen, Ronald Bakker, Kaya Doreen Treder, Eric Marten Edler
  • Mixed Achter mit Steuermensch 1. Platz Emre Tas, Florian Wissel, Maximilian Gümpel, Nick Armgardt, Katharine Stegen, Kaya Doreen Treder, Antje Ceyssens, Julia Klemm, St. Jonas Schleumer
  • Junioren A Doppelvierer 1. Platz (Stützpunkt Rgm. RV Weser/Mündener RV) Christoph Barth, Felix Brand, Lirion Djekovic, Yannik Stadler
  • Männer Doppelzweier 1. Platz Roelof Bakker, Thore Wessel 
  • Männer Einer  3. Platz  Henrik Fleige
  • Juniorinnen B Einer 3. Platz Charlotte Burgdorf
  • Junioren A Einer 4. Platz Felix Brand
  • Junioren B Einer 5. Platz Maximilian Baukmeier

Niedersächsische Landesmeisterschaften, 1.000 Meter

  • Juniorinnen B Einer 1. Platz Charlotte Burgdorf
  • Frauen Doppelzweier 1. Platz Katharina Stegen, Kaya Doreen Treder
  • Junioren A Doppelzweier 2. Platz Felix Brand, Christoph Barth
  • Junioren A Einer 2. Platz Christoph Barth
  • Männer Einer 3. Platz Adrian Klingemann  und 5. Platz Henrik Fleige
  • Junioren B Doppelvierer mit Steuermensch (Stützpunkt Rgm. RV Weser/Mündener RV/RR Schaumburgia Bückeburg) 3. Platz  Lukas Holous, Maximilian Baukmeier, Ledian Djekovic, Kian Jou Alimohammadi, Stm. Jarl Quernheim

Bildquellen:

  • 202109_Otterndorf (34): RVW bzw. ein Mitglied