Starker Nachwuchs beim DRC Ergo-Cup

Mit 4 Siegen, 2 zweiten Plätzen sowie weiteren guten Platzierungen kamen unsere 22 Aktiven vom 15. DRC Ergo-Cup aus Hannover zurück. In diesem Jahr mit 650 Teilnehmern aus Niedersachsen und entsprechend großen Meldefeldern.

Einen starken Auftritt hatten die Kinder, die teilweise zum ersten Mal an einer Regatta teilnahmen. Die beiden Jüngsten, jeweils 11 Jahre alt, erruderten sich über 500 Meter einen Treppchenplatz: Hannes Esders wurde Erster und Emily Jäckel Zweite. Charlotte Burgdorf konnte ihren ersten Platz über 1000 Meter aus dem Vorjahr verteidigen und belegte dann noch als Ersatzstarterin mit der Lüneburger Staffel einen vierten Platz.

Für die Junioren stand der Wettbewerb im Zeichen der Standortbestimmung bzw. Leistungsüberprüfung.

Einen Sieg bei den leichten A-Juniorinnen über 2000 Meter errang Julia Klemm genauso wie Eric Edler über die 1000 Meter bei den A-Junioren 2. Wettkampebene.
Joél Maragos musste sich bei den leichten A-Junioren über 2000 Meter nur seinem Hannoveraner Doppelzweier-Partner der letzten Saison geschlagen geben und wurde Zweiter.
Ebenfalls Zweite bei den B-Juniorinnen über 1500 Meter wurde Lotta Schaper.

In der Landesmeisterschaftswertung belegen Joél und Yassin nun den zweiten bzw. dritten Platz. Hoffnung auf den Gesamtsieg und damit die niedersächsische Landesmeisterschaft kann sich noch Julia Klemm machen, die derzeit in ihrer Altersklasse die Rangliste anführt. Die Landesmeister der jeweiligen Altersklassen stehen dann endgültig nach dem dritten Wettkampf in Emden am 23.2. fest. Interessierte finden die aktuellen Ranglisten auf den Seiten des LRVN.

Weiterhin am Start waren Kian Jou Alimohammadi, Maximilian Baukmier, Luca Nitzko, Maxim Nossik, Jannis Maragos, Elisabeth Borgens, Felix Brand, Christoph Barth, Adrian Klingmann, Matthias Herbermann, Theo Nissel und Paul Grupe. Die Platzierungen bewegten sich überwiegend im ersten Drittel der Felder und der eine oder die andere erreichte eine neue persönliche Bestzeit.

Und auch Mitglieder der RBL-Mannschaft waren am Start. Florian Wissel und Ronald Bakker traten über 350 Meter im mit ehemaligen Weltmeistern und Olympioniken hochkarätig besetzen Feld an, mussten sich dort aber mit dem 6. bzw. 11 Platz zufrieden geben. Ronald ist auch im NDR-Bericht aus „Hallo Niedersachsen“ mehrmals zu sehen.

Als Trainer und Betreuer waren in Hannover vor Ort: Sebastian Stolte, Sebastian Schulte, Eric Edler, Nick Armgardt, Katharina Stegen und Celine Haufe.

Sportgala 2019

Am 9.2.2019 findet die 15. Sportgala Weserbergland in der Rattenfängerhalle Hameln statt. Nominiert für den RVW sind Joél Maragos als Sportler sowie Roelof Bakker und Thore Wessel als Mannschaft des Jahres.

Bis zum 19. Januar können noch Stimmen für unsere Athleten abgegeben werden. Entweder mit den Copupons aus der DEWEZET oder -für Abonnementen- auch im Internet unter Sportlerwahl.

9 Vereine und 2 Gymnasien beim 2. RVW-ErgoCup

In 33 Läufen maßen am Samstag, 17.11.2018, beim 2. RVW-ErgoCup in der Sporthalle der Eugen-Reintjes-Schule Ruderer und Ruderinnen auf dem Ergometer ihre Kräfte. Insgesamt waren knapp 140 Aktive aus 9 Vereinen von Hann. Münden bis Kiel sowie der beiden Hamelner GymnasienAlbert-Einstein und Viktoria-Luise angetreten.

Hameln war der erste Austragungsort in Niedersachsen für die Ermittlung der niedersächsischen Ergometer-Landesmeister. Es folgen in 2019 die Veranstaltungen in Hannover und Emden. Landesmeister wird dann der/die Zeitschnellste aller drei Wettbewerbe.

Vereins- und Stützpunktachter

Leider waren einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen, so dass auch das mit Spannung erwartete direkte Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen B-Junioren-Landesmeister Yassin Legien und Joél Maragos bei den leichten A-Junioren nicht stattfinden konnte. Yassin gewann vor Henrik Fleige und muss nun wie Julia Klemm, Eric Edler und alle anderen Sieger der Landesmeisterschaftsrennen warten, wie die Ergebnisse bei den zwei ausstehenden Renntagen 2019 ausfallen.
Spannend und richtig laut wurde es noch einmal bei den Staffelrennen. Den Abschluss bildete das Achterrennen, bei dem die 2000 Meter von acht Athleten als Staffel mit Wechsel zu bewältigen (jeweils 250 Meter) sind. Das RBL-Team um den deutschen Vize-Sprintmeister Thore Wessel konnte den Vorjahressieg wiederholen, wurde aber zwischendurch von der Mannschaft aus Hankensbüttel in Bedrängnis gebracht.

Ehrung der Mädchen und Jungen

Hamelner TalenteCup-Sieger
Freuen über die T-Shirts („Ich bin ein LRVN-Talent“) konnten sich bereits die Athleten der Kinder-Altersklassen sowie der 2. Wettkampfebene. Die T-Shirts wurden durch Salim Neumann und Eske Ubben von der niedersächsischen Ruderjugend sowie von Hans-Jörg Sehrbrock, 2.Vorsitzender Sport des niedersächsischen Landesruderverbandes, ausgehändigt. Letzterer dankte auch Verein und Orga-Team für die Ausrichtung des Wettbewerbes. Dies unterstreicht auch das Engagement der Trainer am Landesstützpunkt Hameln.

Insgesamt waren die Siege unter allen teilnehmenden Vereinen verteilt. Der mit vielen Kindern angereiste Ruderverein für das „Große Freie“ Lehrte/Sehnde e.V. konnte dabei genauso viele Siege erringen wie der heimische RV „Weser“, der aufgrund größerer Teilnehmerzahl und somit häufiger Platzierungen am Ende den ErgoCup-Pokal „Goldener Ergogriff“ für den erfolgreichsten Verein entgegen nehmen konnte.

Zwei Hamelner Gymnasien
Erstmalig wurde die 1. Hamelner Indoor-Rowing-Schulmeisterschaft in das Event integriert. Die Schüler/-innen der 5. – 8. Klasse ruderten in drei Rennen über 500 Meter gegeneinander. Zweimal hatte das Viktoria-Luise-Gymnasium mit Smilla Petzold und Michele Geisler die Nase vorn, einmal gewann Nico Meyer vom Albert-Einstein-Gymnasium. Schüler/-innen und Lehrer hatten ebenfalls viel Spaß und freuen sich bereits auf die Wiederholung in 2019.

Danke an alle Beteiligten
Ein großer Dank geht an die unterstützenden Firmen concept2, designerei Hameln, Meisterstück-Haus Baukmeier, MEWA, Sparkasse Hameln-Weserbergland, den Nordwestdeutschen Regattaverband und allen Helfern und Helferinnen aus dem Verein: der Trainingsabteilung für Auf- und Abbau, den Eltern für Kuchen, Salate und die Unterstützung am Verpflegungsstand, den beiden Fahrern für den Ergo-Transport von/nach Hamburg und vielen anderen, die mit großen Engagement mitgewirkt haben.

Orga-Team

Das Organisationsteam um Regattaleiter Sebastian Schulte macht sich nun bereits Gedanken über die Ausrichtung in 2019, denn nach dem ErgoCup ist vor dem ErgoCup.

Weitere Fotos in der Galerie.

2. RVW ErgoCup: Meldeergebnis

Am kommenden Samstag, 17.11.2018, findet ab 10 Uhr der 2. RVW- ErgoCup in der Sporthalle der Eugen-Reintjes-Schule (Breslauer Allee/Zum Königstuhl) statt.

Wir freuen uns auf 141 Aktive aus neun Vereinen, die in 31 Rennen an den Start gehen werden.
Daüber hinaus wird erstmalig die 1. Hamelner Indoor-Rowing-Schulmeisterschaft ausgetragen. Hier treten die Schüler/-innen des Albert-Einstein-Gymnasium und des Viktoria-Luise-Gymnasiums in drei Rennen gegeneinander an.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 28