Sieg des RV “Weser” Hameln bei der Bocksbeutel-Langstreckenregatta

An der traditionellen Fränkischen Langstreckenregatta, der Bocksbeutelregatta in Würzburg, nahmen die Mastersruderer des Rudervereins „Weser“ am vorletzten Wochenende mit vier Booten teil. Mehr als 700 Sportler aus ganz Deutschland und dem angrenzenden europäischen Ausland nahmen bei angenehmen herbstlichen Temperaturen an dem prestigeträchtigen Wettbewerb teil.

Der Mixed-Gig-Doppelvierer mit Steuermann erreichte nach 17:29 Minuten das Ziel und setzte sich in der Altersklasse D in einem spannenden Rennen knapp gegen die Renngemeinschaft aus Hoya und Kiel sowie gegen die Boote aus Frankfurt, Zellingen und Miltenberg durch. Die Mannschaft hat damit ihren Vorjahressieg wiederholt und konnte als Siegerpreis erneut einen der begehrten Bocksbeutel entgegennehmen.

2016.10.15-Gig-Vierer - Rennen2016.10.15-Gig-Doppelvierer-Siegerfoto

Die Siegermannschaft mit Steuermann Volker Himmer, Christine Steding, Elke Adam, Schlagmann Ole Dinkela und Thomas Burgdorf (von links nach rechts).

2016.10.15-DoppelzweierWerner Nissel (links) und Volkmar Ballerstedt starteten in einem Doppelzweier ohne Steuermann in der Altersklasse I. In dieser Klasse ging kein weiteres Boot an den Start, so dass die Beiden gegen die Zeitvorgabe des Veranstalters rudern mussten. Als unsere Ruder-Recken nach 22:37 Minuten die Ziellinie überquerten, honorierten  die mitgereisten Fans diese Leistung mit viel Applaus.

Weiterlesen

Abschluss einer erfolgreichen Saison für die Masters-Ruderer des RV „Weser” v. 1885 e.V.

Fari-Cup_StreckenfhrungMastersruderer aus Hameln auf der Alster

Nun ist sie wieder Geschichte, die Rennsaison 2015 für die Mastersruderer vom Ruderverein Weser v. 1885 e.V.        Mit der  Teilnahme an der Langstreckenregatta  um den 24. FARI Cup, ausgerichtet vom RC Favorite Hammonia von 1862, haben die Mastersruderer aus Hameln  am 8.11.2015  die Regattasaison 2015 erfolgreich abgeschlossen.                                                                            Der Fari-Cup ist eine internationale Langstrecken-Regatta, ausgeschrieben sowohl für Breitensportler, als auch für aktive und ehemalige Leistungssportler und mit 1.100 teil- nehmenden Ruderern mittlerweile die  drittgrößte Langstreckenregatta Europas . Weiterlesen

RVW Mastersruderer auf dem Main in Würzburg

Sieg des Rudervereins „Weser“ auf der Bocksbeutel-Langstreckenregatta am 18.10.2015

Mit zwei Booten war der Hamelner Ruderverein „Weser“ am letzten Wochenende bei der traditionellen Bocksbeutel-Langstreckenregatta über 4.500 m in Würzburg vertreten.

strecke_nachdem_startFür uns Norddeutsche sei angemerkt, dass mit einem Bocksbeutel jene ungewöhnliche und praktisch nur im Frankenland zu findende bauchige Weinflasche gemeint ist. Mit solchen Flaschen – den Bocksbeuteln – und natürlich passendem Inhalt werden die Sieger der Würzburger Regatta geehrt. So auch unter anderem Ruderer aus Hameln.

Und wer einmal nichts gewinnt, kauft sich den Wein an einem Weinstand und genießt ihn im Anschlauss an das Rennen fast wie die Sieger.

Weiterlesen

20. Head of the River Leine bei im RV Linden v. 1911 e.V.

Auch in diesem Jahr hatte der Ruderverein Linden v. 1911 e.V. Hannover, zum traditionellen Langstreckenrennen für Achtermannschaften eingeladen. Mit drei Achtermannschaften war der Ruderverein Weser von 1885 e.V. Hameln in diesem Jahr in Linden vertreten.

DSC00194DSC00236

Dabei sind knapp 4 km flussabwärts auf Ihme und Leine in einem Rennen gegen die Uhr und die jagenden Gegner zu fahren. Gestartet wird in Abständen von ca. 30 Sekunden. Hierdurch besteht auf großen Teilen der anspruchsvollen Rennstrecke ein Sichtkontakt zu den anderen Mannschaften.

Weiterlesen

Mixed-Achter beim Veteran’s Head in London erfolgreich

Am vergangenen Sonntag, 30.3., fand in London das traditionelle Veteran’s Head auf der Themse statt. In diesem Jahr wurde das Rennen mit auflaufenden Wasser landeinwärts von der Hammersmith Bridge zur Chiswick Bridge ausgetragen, somit betrug die Streckenlänge nur knapp 5 statt 6,9 Kilometer.

Der RVW war mit zwei Booten,  ein Männerachter in der Altersklasse E (Durchschnittsalter 55 Jahre) um Schlagmann Bernd Kerkhoff und ein Mixed-Achter Alterklasse C (Durchschnittsalter 43 Jahre) um Schlagmann Dirk Schünemann vertreten. Weiterlesen

1 5 6 7 8